Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Tag der offenen Tür

Das Medienhaus feiert sein Hoffest

Das Medienhaus in der E.-C.-Baumann-Straße feierte am Sonntag zum Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen sein Hoffest.
Das Medienhaus feierte sein Hoffest. Von einer positiven Entwicklung am Standort Kulmbach sprach der Geschäftsführer der Mediengruppe Oberfranken, Walter Schweinsberg. Fotos: Barbara Herbst
 
von ALEXANDER HARTMANN
Wer wollte, konnte einen Blick ins Sendestudio von Radio Plassenburg werfen, die modernisierten Redaktionsräume der Bayerischen Rundschau und der Fachverlage besuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte im Firmenhof die Gruppe "Short & Painless". Das Glücksrad drehte sich, für das leibliche Wohl war gesorgt.

Die Mediengruppe Oberfranken ist Mieterin des Gebäudes, das der Uhlemann Gründstücks-GmbH & CoKG gehört. Neben den der Bayerischen Rundschau (Verlag und Redaktion) sind dort auch Baumann-Druck, die Fachverlage und Radio Plassenburg untergebracht.


"Gelungene Sanierung"

Dass die Sanierung des Gebäudekomplexes, der aus den 60er und 70er Jahren stammt, gelungen ist, stellten OB Henry Schramm und stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann (beide CSU) in ihren Reden heraus. Sie hoben die Bedeutung des Medienhauses hervor, das den Wandel in der Nachrichtenwelt dadurch meistere, das es ein besonderes Augenmerk auf neue Medien lege.


Positive Entwicklung

Von einer positiven Entwicklung der Mediengruppe am Standort Kulmbach sprach deren Geschäftsführer Walter Schweinsberg. Viele Millionen Euro seien seit 2003 in bauliche Maßnahmen, aber auch in Technik investiert worden. Viel Geld habe man in die Hand genommen, um moderne Räume zu schaffen, "in denen sich die Mitarbeiter wohlfühlen".

2015 und 2016 waren die Fassade erneuert und alle Stockwerke energetisch saniert und modernisiert worden. Für November ist der Abschluss der Arbeiten vorgesehen: Dann wird die LED-Werbewand der MGO am Firmengebäude installiert 
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.