Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Kulmbach

Verkehr

Sternfahrt Kulmbach: Biker treten zum Sicherheitstraining an

Im Vorfeld der Kulmbacher Motorradsternfahrt findet zum zweiten Mal ein Fahrsicherheitstraining statt, um Biker fit zu machen für die Saison.
Auf dem Handlingkurs konnten die Teilnehmer ihre Fahrtechnik optimieren. Foto: privat
 
Motorradfahren ist schön. Es bietet das Gefühl von Freiheit, Dynamik und Action auf zwei Rädern. Allerdings birgt es viele Gefahren. Jährlich verunglücken viele Biker schwer, weil sie ihre Maschinen nicht beherrschen oder auch Situationen falsch einschätzen.

Dagegen unternimmt die Kulmbacher Brauerei etwas. Zum zweiten Mal hat sie ein Fahrsicherheitstraining durchgeführt, um Biker fit zu machen für die kommende Saison.


Ideales Trainingsgelände in Schlüsselfeld

Das erfolgreiche Debüt für diese Veranstaltungsreihe hatte im vergangenen Jahr in Schlüsselfeld stattgefunden. Auch diesmal kamen dort Motorradfahrer auf dem Trainingsgelände des ADAC Nordbayern zusammen, um ihre Fahrkünste zu verbessern. Zusammen mit dem Polizeipräsidium Oberfranken zieht der Automobilclub als Partner der Kulmbacher Brauerei an einem Strang, wenn es darum geht, die Sicherheit auf zwei Rädern zu steigern.

Mit dabei war auch Natalia Balacka vom Organisationsteam der Kulmbacher Sternfahrt. "Viele Partner und Gestalter der Sternfahrt kommen am 29. und 30. April mit dem eigenen Motorrad zu dem Event. Umso wichtiger ist es, dass auch sie sich rechtzeitig mit ihrer Maschine auseinandersetzen und entsprechend auf die Anreise vorbereiten", erklärte sie die Intention des Trainings.


Richtiges Verhalten bei Gruppenfahrten

Heuer legte man besonderen Wert auf das richtige Verhalten bei Gruppenfahrten. Sie haben ihre eigenen Gesetze, die es zu beherzigen gilt.

Wertvolle Tipps gab dazu Günther Zaloga, Instruktor beim ADAC. Der Trainer schulte seine Gäste nicht nur in der Theorie: Auf dem großzügig angelegten Gelände hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Maschinen abseits des öffentlichen Straßenverkehrs an den Grenzbereich heranzuführen. So wurde das Handling geschult und das Verhalten bei extremer Schräglage erkundet.

In einem zweiten Part machten sich die Biker auf den Weg nach Kulmbach. Die Fahrt über teils kurvige Strecken in der Fränkischen Schweiz bereitete nicht nur Spaß, sondern bot den Teilnehmern auch die Möglichkeit, die Regeln des Gruppenfahrens in der Praxis anzuwenden.


Lissi Held aus Haßfurt: "Das bringt wirklich viel"

Begeistert davon zeigte sich besonders Lissi Held. Die Haßfurterin ist Bikerin mit Leib und Seele und besitzt gleich zwei Maschinen. "Ich nehme gerne an solchen Trainings teil. Das bringt wirklich viel", unterstrich die Frau, die die Teilnahme bei einem Wettbewerb der Kulmbacher Bauerei auf Facebook gewonnen hatte.

Positiv auch die Resonanz von Alexander Czech, dem Pressesprecher der oberfränkischen Polizei. Wie er unterstrich, ist gerade zu Saisonbeginn das Training mit dem Bike sehr wichtig. In dieser Zeit verunglückten leider viele Zweiradfahrer, da sie sich nach der langen Winterpause erst wieder an die Eigenheiten des Motorradfahrens gewöhnen müssten.

zum Thema "Motorradsternfahrt Kulmbach"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.