Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Diamantene Hochzeit

60 Jahre verheiratet - und es wird immer schöner

Gemeinsam mit ihrer Familie feierten Elias und Annemarie Friedrich aus Kulmbach 60. Hochzeitstag. Zu diesem Jubiläum gratulierten zahlreiche Ehrengäste.
Dem Jubelpaar Friedrich (Zweite und   Dritter von rechts) gratulierten (von links): Elisabeth Heindel, Dorothea Stüber, Pfarrer Rolf Dieling, Markus Witzgall mit Leopold, 2. Bürgermeister Stefan Schaffranek sowie Dieter Schaar als Stellvertreter des Landrats.Annika Fischer
 
"Die letzten Ehejahre sind die Schönsten" - mit diesen Worten blickt Elias Friedrich auf die vergangenen 60 Jahre zurück, die er nun schon an der Seite seiner Frau Annemarie verbringt. Allerdings war es bei den beiden alles andere als Liebe auf den ersten Blick.

Sie lebten damals zur Kriegszeit, und so musste der gebürtig aus Bayreuth stammende Elias Friedmann, nachdem er in Münchberg das Gymnasium besucht hatte, zum Militär. Dort hatte er dann erst mal keine Zeit für Frauen. Als er danach mit viel Mühe sein Abitur nachholte, war ebenfalls nicht ans Heiraten zu denken. Auch Annemarie Friedrich konnte die Folgen des Krieges spüren. Die gelernte Textilkauffrau verließ kurz nach Beendigung ihre Heimat Alexandersbad, um als Kindermädchen in Schottland zu arbeiten, wo sie alles andere als mit offenen Armen empfangen wurde.

Kennengelernt haben sich Elias und Annemarie Friedrich dann erst später. Er war als Pfarrer in Forchheim tätig, hat schon von vielen Seiten von ihr und ihrer Familie gehört und war sofort von Annemarie fasziniert. Sie hingegen zeigte zunächst kein Interesse. Erst als sie beruflich nach Krefeld ging, schrieb sie ihm einen Brief und, so konnte die Liebe endlich ihren Lauf nehmen. Sollte man zumindest meinen. Denn da ihr jetziger Ehemann während des Krieges als einziger unter Schuttleichen lebendig ausgegraben wurde, bekam sie die Warnung, er habe doch so viele Kriegsleiden.

Doch daran störte sich Annemarie Friedrich zum Glück nicht und acht Wochen nach der Verlobung wurde auch schon geheiratet, denn "wir waren ja schon 27 und 31 Jahre, worauf will man da noch warten?", so die Ehefrau. Zusammen hat das Ehepaar vier Töchter, sieben Enkel und seit kurzem auch einen Urenkel.

Nachdem Elias Friedrich lange als Dekan in Naila tätig war, entschieden sich die beiden ihren Ruhestand in Kulmbach zu verbringen, einer Stadt, die sie beide überzeugt hat und in der sie nun stolz ihre Diamantene Hochzeit feiern. Gratuliert zu ihrem Ehrentag wurden sie von Pfarrer Rolf Dieling, 2. Bürgermeister Stefan Schaffranek sowie von Dieter Schaar als Stellvertreter des Landrats. Annika Fischer
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.