Kronach
Nachruf

Tischtenniskreis trauert um Alfred Wagner

Der allseits geschätzte Ehrenkreisvorsitzende aus Gehülz ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
Artikel einbetten Artikel drucken
Ehrenkreisvorsitzender Alfred Wagner ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Foto: Hans Franz
Ehrenkreisvorsitzender Alfred Wagner ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Foto: Hans Franz
Der Tischtenniskreis Kronach trauert um Alfred Wagner. Er hatte sich nicht nur als aktiver Spieler, sondern auch als Funktionär große Verdienste erworben.
Der Verstorbene spielte seit 1948 bis ins hohe Alter für die TS Kronach Tischtennis bis zur Landesliga. Im Jahr 1970 begann sein ehrenamtliches Engagement. So war er bis 1990 Kreissportwart und bis 2005 Kreisspieleiter. Ab 1980 war er 17 Jahre lang zusätzlich Kreisvorsitzender. In dieser Zeit gehörte er dem Rechtsbeirat des Bayerischen Tischtennis-Verbandes (BTTV) sieben Jahre lang an und war 18 Jahre lang Schriftführer auf Bezirksebene. All seine Ehrenämter übte er neben seiner zeitintensiven Arbeit als Geschäftsstellenleiter des Amtsgerichts Kronach aus.
Als Alfred Wagner im Mai 1997 in Nurn sein Amt als Kreisvorsitzender abgab, ernannten ihn die Vertreter aller 32 Tischtennis-Vereine einstimmig zum Ehrenkreisvorsitzenden. An weiteren Auszeichnungen erhielt er unter anderem die Ehrennadel in Gold mit Kranz als höchste Auszeichnung des BTTV, die BLSV-Ehrennadel in Gold mit silbernem Lorbeer und den Ehrenkrug des TT-Bezirks. Als langjähriger Spieler wurden ihm die verschiedensten Leistungsnadeln verliehen.
Als in Nurn auf das 27-jährige Wirken von Alfred Wagner zurückgeblickt wurde, stellte man fest, dass ihm schon ab 1976 die gesamte Führung des TT-Kreises oblag. Oberstes Ziel seiner Tätigkeit war stets die Förderung des Tischtennis-Sports im Kreis. Er verstand es, allen Vereinen hilfreich zur Seite zu stehen und alle gleichermaßen fair zu behandeln. Wenn es in 27 Jahren nur drei Sportgerichtsfälle gegeben hat, dann war dies ein Beweis dafür, dass sein Bestreben erfolgreich war. Lohn für seine Arbeit waren für ihn die bestehenden Freundschaften mit den Vereinsvertretern, den Aktiven und Fachwarten.
Sein Nachfolger Edgar Kraus nannte Wagner einen Mann, "der sich immer Gedanken gemacht hat, wie er den Tischtenniskreis Kronach vorwärts bringen kann". Bei der Ernennung zum Ehrenkreisvorsitzenden dankten ihm die Anwesenden mit stehenden Ovationen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren