Kronach
Tischtennis

Stockheimer Wich und Buckreus schmetterten Au nieder

Im Pokalwettbewerb auf ostoberfränkischer Bezirksebene erreichten vier von acht angetretenen Mannschaften aus dem TT-Kreis Kronach das Achtelfinale.
Artikel einbetten
Harald Wich (links) und Werner Buckreus vom TSV Stockheim hatten gut lachen, obwohl sie als Doppel im Pokal gegen den TTC Au verloren. Da beide ihre jeweiligen zwei Einzel gewannen, warfen sie den höherklassigen 2. Bezirksligisten mit 4:2 aus dem Wettbewerb. Foto: Hans Franz
Harald Wich (links) und Werner Buckreus vom TSV Stockheim hatten gut lachen, obwohl sie als Doppel im Pokal gegen den TTC Au verloren. Da beide ihre jeweiligen zwei Einzel gewannen, warfen sie den höherklassigen 2. Bezirksligisten mit 4:2 aus dem Wettbewerb. Foto: Hans Franz
Im Pokalwettbewerb auf ostoberfränkischer Bezirksebene erreichten von den acht in der ersten Runde im Einsatz gewesenen Mannschaften aus dem TT-Kreis Kronach vier das Achtelfinale. Drei blieben auf der Strecke, weil es zu Kreisduellen kam.

Hierbei mussten unerwartet die klassenhöheren 2. Bezirkligisten TSV Teuschnitz und TTC Au die Segel gegen die 3. Bezirksligisten FC Nordhalben beziehungsweise TSV Stockheim streichen. Beinahe wäre dies auch dem TSV Windheim II gegen den TTC Alexanderhütte gelungen, jedoch machten drei Fünf-Satz-Niederlagen einen Strich durch die Rechnung.

Der SV Rothenkirchen setzte sich in Obernsees durch und der DJK/SV Neufang kam kampflos in die nächste Runde. In diesem Achtelfinale sind dann auch die Oberfrankenligisten TSV Windheim I und TS Kronach mit von der Partie. Während dabei Windheim eine lösbare Aufgabe in Neufang hat, sollte Kronach in Rothenkirchen auf der Hut sein. Zu einem Derby kommt es in Nordhalben gegen Alexanderhütte. Stockheim empfängt die Fichtelgebirgler vom TTC Nagel und sollte als Hausherr die Oberhand behalten.


Die Spiele der 1. Pokalrunde

TSV Stockheim - TTC Au 4:2
Die Hausherren präsentierten sich in bester Spiellaune und warfen so die höherklassigen Gäste aus dem Wettbewerb. Besonders stark zeigte sich Werner Buckreus, der das vordere Paarkreuz der Traber in die Knie zwang. Allerdings benötigte er vor allem gegen Frank Feick Nerven (12:10, 6:11, 14:12, 11:9). Die beiden weiteren Zähler für die "Bergleute" gingen auf das Konto von Harald Wich.
Ergebnisse: Buckreus - Seiz 3:1, Schülner - Feick 0:3, Wich - Murrmann 3:1, Buckreus/Wich - Feick/Seiz 0:3, Buckreus - Feick 3:1, Wich - Seiz 3:0.

FC Nordhalben -
TSV Teuschnitz 4:1

In der Liga läuft es für den FC Nordhalben als Sextett nicht so gut. Jedoch als Trio ist er ein ernstzunehmender Kontrahent. Dies musste nun der ligahöhere Nachbar erfahren. So hob Thomas Schneider gleich zu Beginn der Partie TSV-Spitzenspieler Friedel Tomaschko an seiner früheren Spielstätte aus den Angeln. Gerhard Wachter lag gegen den jungen Johannes Scherbel zwar mit 0:2 zurück, verstand es aber mit seiner Routine das Blatt noch zu wenden. Zum Abschluss behielt Schneider gegen Scherbel im Entscheidungssatz die Oberhand.
Ergebnisse: Schneider - Tomaschko 3:1, Wachter - J. Scherbel 3:2, Stumpf - B. Jungkunz 2:3, Schneider/Wachter - Scherbel/Jungkunz 3:1, Schneider - Scherbel 3:2.

TSV Obernsees -
SV Rothenkirchen 2:4

Im Treffen zweier 3. Bezirksligisten stand es in der Bayreuther Thermen-Gemeinde 2:2, so dass alles offen war. Doch mit einem ungefährdeten Drei-Satz-Sieg schaffte Oliver Reinhardt die 3:2-Führung und Bernd Heim zeigte sich nach dem 1:1-Satzgleichstand hochkonzentriert (11:9, 13:11). Er machte mit dem vierten Punkt den Sack zu.
Ergebnisse: Reimer - Heim 3:0, Tölle - Reinhardt 1:3, Moder - Scherbel 0:3, Reimer/Tölle - Reinhardt/Heim 3:0, Reimer - Reinhardt 0:3, Moder - Heim 1:3.
TSV Windheim -
TTC Alexanderhütte 2:4
Ganz schön Paroli bot das heimische Trio den favorisierten Nachbarn. So waren es Andreas Trebes und Udo Greser, die sogar für den 2:1-Vorsprung sorgten. In der zweiten Einzelrunde mussten sich die beiden Windheimer aber jeweils im fünften Satz beugen. Da auch das Doppel im Entscheidungssatz an die "Hüttner" ging, war deren Pokalerfolg perfekt. An drei der vier TTC-Punkte war der starke Mario Schmidt beteiligt.
Ergebnisse: A. Trebes - Knabner 3:1, Fehn - Schmidt 0:3, Greser - Ma. Peterhänsel 3:2, Greser/Trebes - Knabner/ Schmidt 2:3, Trebes - Schmidt 2:3, Greser - Knabner 2:3.
DJK/SV Neufang - TTC Hof
Da der Oberfrankenligist aus der Saalestadt nicht antrat, siegte Neufang kampflos.



Pokal-Achtelfinale

Das Achtelfinales, das bis zum Sonntag, 29. Oktober ausgetragen sein muss, auf einen Blick:

TSV Stockheim - TTC Nagel
FC Nordhalben - Alexanderhütte
SV Rothenkrichen - TS Kronach
DJK/SV Neufang - TSV Windheim I
SV Berg - TTC Creußen II
TV Längenau - SV Heinersreuth
SG Regnitzlosau - TSV Zell
Neunkirchen/M. - TTC Rugendorf II
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren