Der Sommer neigt sich dem Ende, die letzten Duelle auf Sand sind absolviert, und für die Volleyballer der Turnerschaft Kronach steht die neue Saison vor der Tür. In den vergangenen sechs Monaten hat sich in der Abteilung viel getan. Nachdem man in den vergangenen Jahren nur eine Herrenmannschaft ins Rennen schicken konnte, gehen ab sofort ganze sechs Mannschaften für die TS Kronach auf Punktejagd.
Neben den Herren I wird es künftig auch eine 2. Herrenmannschaft geben, und auch im Damenbereich kann endlich wieder eine Wettkampfmannschaft gestellt werden. Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Jugendbereich - hier gehen drei Teams in die Saison.


Herren-Landesliga

Die Herren treten wieder in der Landesliga an. Nach dem grandiosen Klassenerhalt am letzten Spieltag zu Hause kribbelt es bei den Spielern bereits wieder in den Händen und Beinen. Eine zentrale Änderung ist auf der Position des Trainers erfolgt: Nach vielen Jahren im Amt hat sich Trainer Jürgen Quappe entschieden, künftig die jungen Talente der Herren II zu formen. Der neue Mann an der Seite und auch weiter auf dem Feld wird Oliver Höpp sein, der bereits seit Ende Mai seine Mannen zur Vorbereitung gebeten hat.
Auch drei Neuzugänge konnten gewonnen werden: Mit dem zweitliga-erfahrenen Oliver Fritsch und dem ehemaligen Verbandsliga-Spieler Clemens Nitsche konnten zwei erfahrene Spieler nach Kronach geholt werden, die das Niveau der Mannschaft angehoben haben und dem Trainer mehr Optionen geben werden. Matthias Gessner wird als Universalspieler mit seiner Bayernliga-Erfahrung dem Team zusätzlichen Druck im Angriff verleihen. Die neu formierte Mannschaft startet am 7. Oktober um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant Ebersdorf und Ex-Bayernligist Arzberg in die neue Saison.


Herren-Kreisliga

Junge Spieler in eine motivierte Landesliga-Mannschaft zu integrieren ist schwer, vor allem wenn die alten Haudegen noch nicht satt sind. Es war für die Verantwortlichen der Abteilung daher schnell klar, dass man eine Talentschmiede für junge, motivierte Spieler braucht. So entschied man sich - nicht ganz ohne Risiko - für die Meldung einer zweiten Herrenmannschaft, um hier Nachwuchsspielern die Möglichkeit zu geben Erfahrung in der Kreisliga zu sammeln.
In diesem Zusammenhang ist vor allem die Bereitschaft von Spielern wie Sebastian Schlick oder Lars Ammon zu nennen, die sich mit den Jugendlichen in dieses Abenteuer stürzen wollen. Ziel ist es, das Spielverständnis zu schulen und mannschaftstaktische Abläufe zu automatisieren, um die Spieler früher oder später in die Herren I integrieren zu können. Einige der Spieler trainieren bereits bei der Herren I mit und konnten sich in den vergangenen Monaten erkennbar verbessern.


Damen-Bezirksklasse

Nachdem in es in den letzten Jahren im Damenbereich sehr ruhig geworden war, gehen die Kronacher wieder mit einer Mannschaft in die Saison. Diese setzt sich aus ehemaligen Spielerinnen des ATSV Nordhalben zusammen, die wieder zurück zur TS Kronach kommen und nach dem Abstieg des ATSV das Spielrecht in der Bezirksklasse mitbringen. Der existierende Mannschaftskern wird mit ehemaligen Spielerinnen, die schon früher für die TS Kronach oder andere Vereine höherklassig aktiv waren, verstärkt und durch einige Perspektivspielerinnen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren komplettiert. Das Saisonziel ist ein Tabellenplatz im vorderen Drittel, aber vielmehr noch die Integration der neuen, jungen oder älteren Spielerinnen in ein bestehendes Spielsystem.


Jugendbereich

Der Erwachsenenbereich wurde für die anstehende Saison wiederbelebt. Doch damit dies auch mittelfristig so bleibt, ist eine konsequente Jugendarbeit nötig, die bereits seit einem Jahr läuft und sich regelmäßig über neue Interessenten erfreut. Trainer Dominik Biniszewski vermittelt hier die Grundlagen des Volleyballs und betreut die drei neuen Jugendteams (U18w, U20w, U18m) im Spielbetrieb. Besonders die Zusammenarbeit mit den Kronacher Gymnasien erweist sich dabei als Erfolgsmodell, denn zahlreiche Spieler kommen über den Schulsport zur TS Kronach und wollen nun gemeinsam erste Wettkampferfahrung sammeln.
Wer Lust hat, bei diesem Neustart dabei zu sein und Teil einer Mannschaft zu werden, kann bei einer Trainingseinheit (www.turnerschaft-kronach.de) vorbeischauen oder sich bei Abteilungsleiter Jan Bollow melden (Mail an jan.oliver.bollow @googlemail.com, Telefon 0151/23568025), um sich nach einer geeigneten Trainingsmöglichkeit zu erkundigen. Verstärkungen für alle Mannschaft sind jederzeit herzlich willkommen.
"Die Volleyballer haben in der Sommerpause offensichtlich nicht geschlafen und klammheimlich die Weichen für eine hoffentlich erfolgreiche Saison gestellt", freut sich Vorsitzender Jörg Schnappauf. Er ist stolz auf die Entwicklung der Volleyballabteilung und vor allem auf ihre ehrenamtlichen Trainer, "die es geschafft haben, binnen weniger Monate so viele Menschen für diese tolle Sportart innerhalb der Turnerschaft zu begeistern, zu motivieren und mit viel Herzblut intensiv zu trainieren".
Die Mannschaften selbst fiebern dem Saisonstart entgegen und freuen sich insbesondere auf die Heimspiele vor dem Kronacher Publikum, um gemeinsam den einen oder anderen Sieg zu feiern. Die Termine:
Damen: 28. Oktober, 10. Februar und 24. Februar.
Herren I: 7. Oktober, 16. Dezember, 13. Januar und 17. März.
Herren II: 15.Oktober, 26. November und 3. März. jbo