Kronach
Baseball

Royals gewinnen den Baseball-Krimi

Nach dem Erfolg beim Tabellenführer SG Würzburg Spartans/Franconians haben die Kronacher Royals wieder Kontakt zur Tabellenspitze.
Artikel einbetten
Die Schlagleute der Royals, hier Ben Bornowski, taten sich lange Zeit schwer gegen den sicheren Werfer aus Würzburg. Aber in der entscheidenden Phase des Spiels schaffte man genug Hits um den knappen Sieg zu sichern.
Am Wochenende waren die Baseballer der Kronacher Turnerschaft zu Gast beim Tabellenführer der Spielgemeinschaft Würzburg. In einer Partie auf hohem Niveau schenkten sich beide Teams nichts - und die Spannung steigerte sich von Inning zu Inning. Erst der letzte Wurf brachte die Entscheidung und damit den 10:9-Sieg für die Kronacher.
Kronach fand einen guten Start in die Begegnung. Schnell konnten die Bases besetzt werden, und ein weiterer Hit brachte die ersten beiden Punkte aufs Konto. Aber auch die Gastgeber nutzten einen Freilauf und einen Hit zu ihrem ersten Zähler. Im zweiten Spielabschnitt schafften es die Royals erneut, zwei Spieler auf Base zu bringen, aber die Defensive der Würzburger stand sehr sicher und ließ keine Punkte zu. Im Gegenzug gelang es der Spielgemeinschaft ohne einen Hit, den Ausgleich zu erzielen. Danach ging dann der Gastgeber das erste Mal in Führung. Die Royals schafften es wieder nicht zu punkten, und durch einen Hit bis an die hintere Spielfeldbegrenzung brachte Würzburg den Punkt zur 3:2-Führung nach Hause.
Im vierten Spielabschnitt versuchte Kronach, endlich wieder zu punkten. Aber obwohl sie alle Bases besetzen konnten, gelang wieder kein Punkt. Auch die Gastgeber konnten gegen die sichere Defensive aus Kronach nicht punkten. Danach gab es wieder Punkte für die Royals. Mit einem Double bei besetzten Bases kamen zwei Spieler nach Hause, und im weiteren Verlauf des Innings wurden zwei weitere Punkte nach Hause geschlagen.
Wenig beeindruckt zeigte sich der Gastgeber; sofort im Gegenzug ebneten zwei Hits den Weg für zwei weitere Zähler auf dem Würzburger Konto. Damit stand es nur noch 6:5 für Kronach. Im vorletzten Inning kam es dann zum Ausgleich. Die Royals schafften nur einen Punkt gegen die starke Verteidigung der Würzburger. Diese wiederum nutzten einen der wenigen Unsicherheiten der Royals, um zum 7:7 zu punkten.
So ging es dann ins letzte Inning. Die Kronacher Offensive zeigte jetzt ihre Stärke. Schnell schafften es drei Spieler, die Bases zu besetzen. Aggressives Baserunning verunsicherte die Gastgeber und ohne weiteren Hit machten die Royals drei Punkte zur 10:7-Führung. Wer jetzt gedacht hatte, das Spiel wäre entschieden, wurde eines Besseren belehrt. Der Tabellenführer legte noch einmal alles in die Waagschale. Durch zwei Freiläufe und zwei Hits stand es 10:9. Bei zwei Aus schafften es die Gastgeber, alle Bases zu besetzen. Jeder weitere Hit oder Freilauf hätte die Partie noch einmal gedreht, aber Kronach behielt die Nerven und rettete den knappen Sieg.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren