Neufang
Fussball

Neufanger auswärts weiter stark

Der Aufsteiger in die Kreisliga Kronach setzte sich beim TSV Weißenbrunn mit 2:0 durch. Der SV Friesen II punktete überraschend.
Artikel einbetten
TSV Weißenbrunn - DJK-SV Neufang: Martin Rebhan (rotes Trikot) schirmt den Ball vor Gästespieler Tobias Förtschbeck ab und ermöglicht seinem Torwart Niklas Weise, den Ball aufzunehmen.
TSV Weißenbrunn - DJK-SV Neufang: Martin Rebhan (rotes Trikot) schirmt den Ball vor Gästespieler Tobias Förtschbeck ab und ermöglicht seinem Torwart Niklas Weise, den Ball aufzunehmen.
Der 18. Spieltag der Kreisliga 2 fiel beinahe komplett ins Wasser. Nur in Friesen auf dem Hartplatz und in Weißenbrunn konnte gespielt werden. Bei den "Bierbrauern" stellte der Aufsteiger DJK-SV Neufang seine Auswärtsstärke unter Beweis und zog durch den 2:0-Erfolg an den Gastgebern vorbei.

SV Friesen II -
TSV Marktzeuln 1:1 (0:1)

Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz und bei eisigen Temperaturen war es von Anfang an ein schweres Spiel für beide Mannschaften. Jedoch erwischten die Gäste aus Marktzeuln den besseren Start. Mit viel Ballbesitz bestritten sie die erste Hälfte und kamen dem Tor von Patrick Klier oft nah. In der 16. Minute markierte Johannes Rauch nach einem Eckball den Führungstreffer für seine Mannschaft. Auch die Friesener waren jetzt bemüht, konnten aber keine ernsthafte Torchance verbuchen. Kurz vor der Pause wurde Fabian Göhl mit einem langen Ball geschickt, scheiterte jedoch am gut reagierenden Patrick Klier.
Nach Wiederanpfiff kämpften beide Mannschaften um Spielkontrolle. Es entwickelte sich eine offene Partie auf dem immer schwerer zu bespielenden Platz. Viele Ballstafetten im Mittelfeld zogen sich durch die zweite Hälfte. Nennenswerte Torchancen entstanden hierbei aber nicht. In der 79. Minute schlug allerdings die Heimelf zu: Nach einer Ecke stand Jonathan Fischer genau richtig und köpfte den Ball zum Ausgleich in die Maschen.
Tore: 0:1 Rauch (16.), 1:1 J. Fischer (79.) / SR: Reubel (Untermerzbach). rw
TSV Weißenbrunn -
DJK-SV Neufang 0:2 (0:1)

Beide Mannschaften suchten vor 80 Zuschauern ihr Heil im Spiel nach vorne, und so entwickelte sich eine interessante Partie mit Chancen auf beiden Seiten schon in den den Anfangsminuten. Lukas Engelhardt nutzte nach zehn Minuten einen Abwehrfehler zur Neufanger Führung. Auch nach diesem Treffer ging es hin und her. Die Weißenbrunner Abschlüsse waren zu ungenau, und auch die Gäste blieben bei ihren Angriffen stets gefährlich. Ein weiterer Treffer wollte aber vorerst nicht gelingen.
Nach einem erneuten Abwehrfehler erhöhten die Gäste bereits kurz nach Wiederbeginn auf 0:2. Die Weißenbrunner Bemühungen um eine Resultatsverbesserung waren dagegen nicht von Erfolg gekrönt, da man einfach keine gute Torchance herausspielen konnte. Die Gäste waren bei ihren Kontern dem 0:3 sogar näher als die "Bierbrauer" dem Anschlusstreffer. Erst in den letzten zehn Minuten setzte man die Gäste stark unter Druck und hätte durchaus noch ein Remis erreichen können, doch hatte man Pech, dass der Ball zweimal am Pfosten landete.Insgesamt muss man aber sagen, dass der Gästesieg nicht unverdient war.
Tore: 0:1 Engelhardt (10.), 0:2 Engelhardt (48.) / SR: Burkhard (Frensdorf). ps
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren