Friesen
Fussball

Nach Topleistung magere Kost

Der SV Friesen und der SV Mitterteich trennten sich in der Landesliga Nordost nach beiderseits mäßigen Leistungen mit einem torlosen 0:0.
Artikel einbetten
SV Friesen - SV Mitterteich: Torwart Siegfried Kirschbauer kann den Ball noch vor einem heranstürmenden Mitterteicher Angreifer ablenken. Foto: Heinrich Weiß
SV Friesen - SV Mitterteich: Torwart Siegfried Kirschbauer kann den Ball noch vor einem heranstürmenden Mitterteicher Angreifer ablenken. Foto: Heinrich Weiß
In einer schwachen Landesliga-Partie, die keinen Sieger verdient hatte, bekamen die Zuschauer nur magere Fußballkost zu sehen. Torchancen blieben Mangelware, und von Spielfluss war über weite Strecken auf beiden Seiten wenig zu sehen, so dass beide Mannschaften am Ende mit einem Punkt zufrieden sein konnten.

SV Friesen -
SV Mitterteich 0:0

Die Mannen von Trainer Armin Eck waren gegenüber der sehr starken Leistung am vergangenen Wochenende gegen den TSV Sonnefeld nicht wiederzuerkennen. Dabei begann die Partie durchaus vielversprechend für die Heimelf, denn in der ersten Viertelstunde lief der Ball gut in den Reihen der Frankenwälder, wenn auch daraus nicht die ganz großen Torgelegenheiten resultierten.


Kaum Gefahr

Gefahr für das Mitterteicher Tor gab es lediglich nach einer gefährlichen Flanke von Frank Fugmann, die David Stich gerade noch zum Eckball abwehren konnte, sowie wenig später, als Stefan Horky vor dem zentral gut postierten Cancut Civelek das Leder zur Ecke lenkte. Nach etwa 20 Minuten kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und erarbeiteten sich erste Möglichkeiten. Nach einem Konter passte Daniel Cavelius auf den mitgelaufenen Louis Lang, dessen Schuss jedoch über das SV-Gehäuse strich. Wenig später zog David Daumann auf Seiten des SVF aus spitzem Winkel ab und verfehlte das Mitterteicher Tor nur knapp. Danach verflachte das Spiel zusehends, und man durfte auf Besserung in der zweiten Halbzeit hoffen.


Kirschbauer auf dem Posten

Der SV Mitterteich hatte nach der Pause zunächst etwas mehr vom Spiel. Fidan Nika drosch einen Freistoß aus spitzem Winkel nur knapp am Tor vorbei; kurz darauf prallte ein scharfer Schuss von Mauricio Göhlert gegen den Pfosten, nachdem Torhüter Siegfried Kirschbauer das Leder gerade noch mit den Fingerspitzen entscheidend ablenken konnte. In der 60. Minute rettete André Scholz per Fußabwehr für den bereits geschlagenen Friesener Torwart nach einem Schuss von Nika.
Erst zehn Minuten vor Spielende kamen die Akteure des SVF zu ihrer ersten erwähnenswerten Möglichkeit in der zweiten Hälfte. Hannes Nützel ergriff die Flucht nach vorne und zog aus etwa 16 Metern ab. Torwart Scharnagl hielt jedoch sicher. Mehr war auf Seiten der Friesener nicht zu sehen, so dass man auf eine Leistungssteigerung in den verbleibenden vier Spielen vor der Winterpause hoffen darf. Schiedsrichter Dominik Nögel leitete souverän. sg
SV Friesen: Kirschbauer - Baier, Sesselmann, Scholz, M. Lindner (86. Schubert), Nützel, Nützel, Firnschild, Daumann, Gehring, Civelek (63. Haaf)
SV Mitterteich: Scharnagl - Horky, Lang, Göhlert, Männl (46. Walek), Keilwerth, Cavelius, Nika (77. Müller), Watzlawik, Stich, Dobras (91. Heinz)
Tore: Fehlanzeige
SR: Nögel (Kunreuth)
Zuschauer: 150
Gelbe Karten: Civelek, Baier, Nützel, Sesselmann / Dobras
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren