Kronach
Schach

KSK schließt erfolgreiche Saison ab

Der Kronacher Schachklub hat seine erfolgreiche Saison mit einem Sommerfest im Kettelerhaus-Biergarten abgeschlossen.
Artikel einbetten
Beim Sommerfest des Schachklubs Kronach wurde Tobias Pfadenhauer (Mitte) als Vereinsmeister im Blitzschach ausgezeichnet. Die besten Punktesammler der Saison waren Alexander Becker (links, Regionalliga-Mannschaft) und Hans Blinzler (rechts, Bezirksliga). Foto: privat
Beim Sommerfest des Schachklubs Kronach wurde Tobias Pfadenhauer (Mitte) als Vereinsmeister im Blitzschach ausgezeichnet. Die besten Punktesammler der Saison waren Alexander Becker (links, Regionalliga-Mannschaft) und Hans Blinzler (rechts, Bezirksliga). Foto: privat
Wie üblich wurden zu Beginn erst einmal Bretter und Figuren aufgestellt und ein Turnier gespielt. In Anbetracht der großen Spielstärke-Unterschiede in der KSK-Jugend entschied man sich für "Tandemschach", eine eher lustige "Abart" des Königlichen Spiels, und spielte nach "Schleifchensystem", also Doppel mit jeweils wechselndem Partner. Hier setzte sich nach spannendem Verlauf knapp der 17-jährige Thomas Kleinschmidt durch und erhielt einen Verzehr-Gutschein. Trotz strömenden Regens vergnügten sich derweil die ganz jungen Mitglieder mit Spielen im Freien.
Zahlreiche Meisterschaften und Auszeichnungen standen an, wofür es Gutscheine gab. Der Kronacher SK wurde oberfränkischer Schnellschachmeister und vertritt den Bezirk damit auf Landesebene, wobei Mannschaftsführer Edgar Stauch mit fünf Punkten aus sechs Partien am erfolgreichsten war.
Schon zum siebten Mal konnte der Kreis-Sommerpokal errungen werden. Hier holte Tobias Pfadenhauer die meisten Punkte. Ein besonderes Lob gab es für die 1. Mannschaft, die sich in der spielstarken Regionalliga Nordbayern einen guten Mittelplatz holte, und für die "Zweite", die trotz einiger Spielerabgaben "nach oben" als Aufsteiger sicher den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffte. Erfolgreichste Punktesammler waren Alex Becker (5,5 aus 9 Partien) und Hans Blinzler (6,5/9), die für ein Jahr die Ehrenteller übernehmen durften.
Auch im Einzelbereich gab es Erfolge für KSK-Spieler. Hans Neuberg wurde Kreispokalsieger, Nico Herpich Kreis-Jugendmeister (U16). Johannes Renner holte den Titel bei der oberfränkischen U12-Blitzmeisterschaft nach Kronach; Mette Rädisch war bei der U12-Kreisjugendmeisterschaft mit ihrem vierten Platz stärkste Spielerin.
Auf Vereinsebene konnte Tobias Pfadenhauer als beständigster Spieler in den vier Turnieren die Meisterschaft im Blitzschach erringen. Jugend-Blitzmeister wurde der zehnjährige Johannes Renner, bestes Mädchen die elfjährige Mette Rädisch.
Vorsitzender Hans Blinzler bedankte sich besonders bei den Eltern, die das schachliche Engagement ihrer Kinder wieder sehr unterstützt hatten. Ein gemeinsames Pizzaessen bildete den Abschluss des gelungenen Sommerfestes. hb
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren