Kronach
Baseball

Kronach Royals zeigen starke Leistung

Die Kronach Royals besiegten zum Abschluss Schweinfurt und stehen aktuell auf Platz 1. Der Aufstieg ist deshalb aber noch nicht geschafft.
Artikel einbetten
Eine starke Leistung zeigte der Pitcher der Royals. Unterstützt durch eine gute Defensive ließ er in sechs Innings nur zwei Hits der Giants zu und hatte großen Anteil am so genannten "Shutout", bei dem Schweinfurt ohne Punkt blieb. Foto: Wicklein
Eine starke Leistung zeigte der Pitcher der Royals. Unterstützt durch eine gute Defensive ließ er in sechs Innings nur zwei Hits der Giants zu und hatte großen Anteil am so genannten "Shutout", bei dem Schweinfurt ohne Punkt blieb. Foto: Wicklein
Mit einer starken und konzentrierten Mannschaftsleistung ließen die Kronacher keine Punkte für die Gäste zu und spielte einen letztlich klaren Sieg heraus. Mit diesem Sieg übernahmen die Royals wieder die Tabellenspitze. Die Meisterschaft ist allerdings noch offen und wird beim Nachholspiel der Erlangen White Sox bei den Memmelsdorf Barons entschieden. Sollten die White Sox in Memmelsdorf gewinnen, wäre Erlangen auf Grund von nur zwei Runs mehr im direkten Vergleich zu den Royals Meister der Bezirksliga Nord.

Kronach Royals - Schweinfurt Giants 9:0
Die Royals gingen von Beginn an sehr konzentriert in die Begegnung. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, das von den Defensivreihen auf beiden Seiten beherrscht wurde. Im ersten Spielabschnitt ließen die Royals nicht einen Spieler aus Schweinfurt auf die Bases, konnten aber im Gegenzug aus drei Hits auch nur einen Punkt erzielen. Diese 1:0-Führung der Royals sollte auch nach dem zweiten Inning Bestand haben. Beide Teams standen gut in der Defensive und es gab keine Punkte. Danach schafften die Giants ihren ersten Hit und hatten zwei Spieler auf den Bases, aber auch hier behielt Kronach die Nerven und ein Flyout im rechten Außenfeld beendete die Chance auf den Ausgleich. Nun waren die Royals am Zug. Diese nutzten jetzt eine Schwächephase des Pitchers konsequent aus. Vier Hits und fünf Freiläufe brachten dem Gastgeber sieben Punkte aufs Konto. Wer jetzt gedacht hatte, Schweinfurt würde einbrechen, hatte sich getäuscht. Die Giants hielten weiter dagegen. Aber die Defensive der Royals stand einfach unglaublich sicher. So verhinderte man mit einem sehenswerten Doubleplay im vierten Inning mögliche Punkte der Gäste. Aber auch Schweinfurt hatte sich wieder gefangen, verteidigte gut und ließ nichts zu. Auch im fünften bis siebten Inning weiter das gleiche Bild: Beide Teams verteidigten nahezu fehlerfrei. Lediglich die Royals schafften noch einen Punkt zum Endstand von 9:0.
Royals: Matthias Hofmann (1 Hit/1 Run), Marco Limmer (1/2), Ingo Köhler (2/2), André Wicklein (2/1), Michael Opfermann (4/1), Rouven Zetzmann (0/1), Sebastian Decker (2/0), Julian Schreiber, Jean Schatz, Tobias Heublein (0/1), Jan Schneider.
Mit diesem Sieg haben die Royals einen erfolgreichen Saisonabschluss geschafft und haben auch noch die Möglichkeit zum Aufstieg in die Landesliga. Das wird sich aber erst entscheiden, nachdem alle Bezirksligen ihre kompletten Spiele absolviert haben.

Softball

Zum Saisonende steht ein weiteres Highlight am Royals-Ballpark auf dem Programm. Am Sonntag, 29. September, findet die Endrunde zur bayerischen Meisterschaft im Mixed-Softball statt.
Neben den gastgebenden Royals sind die München Marvels, die Nürnberg Diamonds und die Franken Rebels qualifiziert. Es werden zwei Halbfinals, ein Spiel um Platz 3 und das Finalspiel ausgetragen. Beginn ist um 11 Uhr.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren