Nordhalben
Tischtennis

Jungen aus Teuschnitz und Kronach dominieren

Im Tischtenniskreis Kronach nehmen 25 Nachwuchs-Mannschaften am laufenden Spielbetrieb teil, davon fünf auf Bezirksebene.
Artikel einbetten Artikel drucken
In der Jungen-Kreisliga Nord zog Lukas Stumpf vom FC Nordhalben in seinen 14 Einzeln nur einmal den Kürzeren. Im Doppel blieb er mit Thomas Stumpf ungeschlagen.  Foto: Hans Franz
In der Jungen-Kreisliga Nord zog Lukas Stumpf vom FC Nordhalben in seinen 14 Einzeln nur einmal den Kürzeren. Im Doppel blieb er mit Thomas Stumpf ungeschlagen. Foto: Hans Franz
Bei den Jungen gibt es zwei Kreisligen, eingeteilt in Nord und Süd. Dominiert werden sie vom TSV Teuschnitz und von der TS Kronach.


1. Kreisliga Nord

Mit fünf Kantersiegen und einem 8:4 gegen Verfolger FC Nordhalben trumpfte Spitzenreiter TSV Teuschnitz auf. Dabei waren neben zwei Jungen auch die drei Oberfrankenliga-Mädchen aufgrund einer Doppelspielberechtigung im Einsatz. Auch Johannes Scherbel, der zum Stamm der Herren (2. Bezirksliga) gehört, hätte spielen können, doch wurde auf einen Einsatz des TSV-Talents verzichtet. Die Überlegenheit der Teuschnitzer spiegelt sich auch in der Einzelbilanz wider, denn die fünf Akteure zogen in 44 Paarungen nur sechsmal den Kürzeren.
Der FC Nordhalben könnte die Saison wieder als Tabellenzweiter abschließen. Mit dem gleichen Quintett wie in der letzten Saison ist der TSV Stockheim vertreten (8:4). Forciert wurde erfreulicherweise die Nachwuchsarbeit beim TSV Ebersdorf, der erstmals am Spielbetrieb teilnimmt und ein ausgeglichenes Punktekonto hat. Erstmals nimmt auch wieder ein Team des SV Langenau am Spielbetrieb teil, wobei aber noch Geduld gezeigt werden muss. Ähnliches gilt für den ASV Kleintettau und den TSV Windheim II (je 3:9).
Insgesamt wurden 27 Jungen und elf Mädchen eingesetzt. Die Besten im Einzel und im Doppel sind:
1. Paarkreuz: 1. Lukas Stumpf (Nordhalben) 13:1, 2. Mike Müller (Teuschnitz) 11:0, 3. Jonas Gößwein (Stockheim) 10:1, 4. Leonie Raab (Teuschnitz) 10:2, 5. Thomas Stumpf (Nordhalben) 9:2, 6. Kevin Schulz (Stockheim) 7:4, 7. Luis Ebertsch (Kleintettau) 7:5.
2. Paarkreuz: 1. Tim Förtsch (Teuschnitz) 8:1, 2. Cedric Fröba (Ebersdorf) 8:2, 3. Judith Scherbel (Teuschnitz) 6:1, Niklas Ellinger (Nordhalben) 9:5, Simon Fritz (Ebersdorf) 7:3, Emil Wicklein (Windheim II) 6:4, Marion Gruber (Kleintettau) 4:3.
Doppel: 1. Lukas Stumpf/ Thomas Stumpf (Nordhalben) 5:0, 2. Fabian Köhler/Cedric Fröba (Ebersdorf) 4:0, Mike Müller/Leonie Raab (Teuschnitz) und Jonas Gößwein/Kevin Schulz (Stockheim) je 4:1, Niklas Ellinger/ Elias Köstner (Nordhalben) 3:2.


1. Kreisliga Süd

Mit dem gleichen Quartett wie zuletzt belegt die TS Kronach Platz 1 und zeigte den Gegnern die Grenzen auf. Der Vorsprung vor der SG Neuses und dem TSV Steinberg beträgt drei Zähler. Den TTC Wallenfels (4.) und den TTC Au (7.) trennen nur zwei Punkte. Dazwischen liegen der FC Wacker Haig II und der TSV Weißenbrunn.
Die sieben Teams setzten 44 Spieler ein. Je ein Mädchen wirkte bei der TS Kronach und beim TSV Weißenbrunn mit. Die Bilanz der Besten:
1. Paarkreuz: 1. Niklas Kolb (SG Neuses) 16:0, Fabian Hauguth (Kronach) 12:1, 3. Jacob Geiger (Steinberg) 10:2, Cameron Weber (Neuses) 10:3, Lukas Heimprecht (Kronach) 9:3, Max Rupprecht (Weißenbrunn) 9:4, Niklas Studtrucker (Wallenfels) 8:3, Felix Knöchel (Weißenbrunn) 9:6, Chris Bernschneider (Steinberg) 5:4.
2. Paarkreuz: 1. Jannik Großmann (Kronach) 8:0, 2. Dominik Maier (Kronach) 8:1, 3. Paul Reuther (Steinberg) 6:1, 4. Simon Eckert (Au) 8:4, 5. Jonas Schröppel (Haig II) sowie Nick Neubauer und Lucas Draber (beide Neuses) je 4:4.
Doppel: 1. Fabian Hauguth/Dominik Maier (Kronach) 5:0, Niklas Kolb/Cameron Weber (Neuses) 5:1, 3. Lukas Heimprecht/Jannik Großmann (Kronach) 4:1, Max Ruppert/Felix Knöchel (Weißenbrunn) 4:1.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren