Friesen
Fussball

FC Kronach will endlich punkten

Der FCK erwartet in der Kreisliga 2 am Sonntag den SCW Obermain. Nur in Steinberg wird schon am heutigen Samstag gespielt.
Artikel einbetten Artikel drucken
:Der FC Kronach mit Kevin Uwira (links) hat auch sein zweites Saisonspiel beim FC Stockheim (rechts Leon Bienlein) verloren. Am Sonntag soll der erste Sieg gelingen. Foto: Lisa Hümmer
:Der FC Kronach mit Kevin Uwira (links) hat auch sein zweites Saisonspiel beim FC Stockheim (rechts Leon Bienlein) verloren. Am Sonntag soll der erste Sieg gelingen. Foto: Lisa Hümmer
Am dritten Spieltag der Kreisliga 2 ist nur noch ein Spiel am Samstag angesetzt. Die anderen Begegnungen gehen am Sonntag über die Bühne, fünf davon ab 15 Uhr.


Samstag

TSV Steinberg -
SV W/Neuengrün

Für die Steinberger hätte der anspruchsvolle Saisonauftakt fast nicht besser verlaufen können. Nach dem Sieg gegen Stockheim zeigten sie in Weismain eine sehr gute Moral und holten nach einem 0:3-Rückstand noch ein 3:3. Der SV Wolfersgrün/Neuengrün wiederum zeigte sich beim klaren Sieg gegen Marktzeuln gut erholt. In der letzten Saison gingen beide Duelle an die Steinberger (2:0 und 2:1), die auch am Samstag ab 16 Uhr die drei Punkte verbuchen wollen.


Sonntag

TSV Ludwigsstadt -
SG Roth-Main

Nach dem 1:1 zum Saisonauftakt ließ der TSV Ludwigsstadt mit einem 5:0-Erfolg in Arnstein aufhorchen. Dieser dürfte für die Partie gegen die SG Roth-Main zusätzlich Auftrieb geben. Dann gilt es für die Truppe von Benedikt Pfeiffer, mit einem Dreier den führenden Teams auf den Fersen zu bleiben. In der letzten Saison war der TSV zweimal erfolgreich.

FC Marktgraitz -
FC Mitwitz II

Während die Marktgraitzer einen Auftakt nach Maß hatten, musste der FC Mitwitz II bislang Lehrgeld bezahlen. Die Steinachtaler verloren ihre ersten beiden Spiele gegen die Mitaufsteiger und sind Vorletzter. Ob sie bei ihrem heimstarken Gegner bestehen können?

FC Kronach - SCW Obermain
Obwohl der FC Kronach in Stockheim eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legte, gelang der erhoffte Punktgewinn nicht. Mit einem ähnlichen Auftritt ist am Sonntag gegen den SCW Obermain ein Erfolgserlebnis möglich. Der Gast aus Weismain ist selbst noch nicht richtig in Tritt. In der letzten Serie gab's ein torloses Remis.

TSV Marktzeuln -
SV Friesen II

Kurzfristig auf den Sonntag (Anstoß um 15 Uhr) wurde die Partie beim Bezirksliga-Absteiger verschoben. Ob dann die Friesener "Zweiten" den oder die ersten Zähler einfahren kann? Sie enttäuschte bislang keinesfalls, liegt aber ohne Punkt auf dem 14. Platz und will dies nun ändern.

Jura Arnstein - FC Stockheim
Mit jeweils drei Punkten liegen beide Kontrahenten auf den Plätzen 6 und 7. Vor allem die Stockheimer rechnen sich gute Chancen aus, auf Dauer im oberen Drittel mitzuspielen. Dazu müssten sie aber an die letzte Saison anknüpfen, als sie die drei Punkte aus Arnstein entführten (3:2-Sieg). Dafür revanchierte sich das Jura-Team allerdings am Maxschacht mit einem 6:3.

FC Burgkunstadt -
ASV Kleintettau

Wenn um 15.30 Uhr der Dritte gegen den Ersten antritt, ist es vielleicht noch zu früh, von einem Spitzenspiel zu sprechen. Beide Mannschaften überzeugten in ihren Auswärtsauftritten, hatten bei ihren knappen Heimsiegen aber auch eine Portion Glück. An ihre bisherigen Spiele in Burgkunstadt haben die "Glasmacher" gute Erinnerungen. In den Serien 14/15 und 15/16 entführten sie nämlich jeweils die drei Punkte.

DJK-SV Neufang -
TSV Weißenbrunn

Ab 16 Uhr wird beim Aufsteiger der dritte Spieltag abgeschlossen. Dann möchte der DJK-SV Neufang auch sein zweites Heimspiel gewinnen und sich weit von den Abstiegsplätzen fernhalten. Die "Bierbrauer" wissen selbst noch nicht so genau, wie sie ihre zwei Unentschieden einordnen sollen. Es wäre keine Überraschung, wenn ein drittes hinzu käme. han
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren