Wilhelmsthal
Fussball

Am Freitag Duell zweier Absteiger

In der A-Klase 5 und der A-Klasse 6 Kronachfinden drei Nachholspiele statt. Die beiden Spitzenreiter sind schon am Samstag gefordert.
Artikel einbetten
Die SG Nordhalben mit Doppeltorschütze Randy Renziehausen (rotes Trikot), hier im Zweikampf mit Daniel Beitzinger, verteidigte bei der SG Steinberg die Tabellenführung in der A-Klasse 6. Morgen steht das Spitzenspiel bei der SG Nordhalben auf dem Programm. Foto: Heinrich Weiß
Die SG Nordhalben mit Doppeltorschütze Randy Renziehausen (rotes Trikot), hier im Zweikampf mit Daniel Beitzinger, verteidigte bei der SG Steinberg die Tabellenführung in der A-Klasse 6. Morgen steht das Spitzenspiel bei der SG Nordhalben auf dem Programm. Foto: Heinrich Weiß
In den beiden Kronacher A-Klassen werden am Freitag die Tabellen begradigt. Anstoß ist jeweils um 17.30 Uhr. Am Samstag und am Sonntag geht es dann mit dem normalen Spielbetrieb weiter.


A-Klasse 5

Nach dem ersten Remis des SV Neuses ist die Tabellenspitze wieder etwas enger zusammen gerückt. Zwei der Verfolger haben nun die Chance, den "Flößern" noch mehr auf die Pelle zu rücken. Der TSV Weißenbrunn II hat den ATSV Thonberg zu Gast und peilt dann den sechsten Saisonsieg an. Und der SV Seelach will durch einen Dreier beim FC Redwitz auf Platz 3 vorrücken.
Die Neuseser sind am Samstag um 16 Uhr bei der SG Höfles im Einsatz und haben die drei Punkte fest eingeplant. Die anderen Spiele der achten Runde gehen am Sonntag über die Bühne. Um 13 Uhr will der SV Knellendorf seine derzeit geringe Hoffnung auf einen Spitzenplatz mit einem Sieg beim FC Mitwitz III untermauern. Sehr gute Chancen rechnen sich um 13.15 Uhr auch der TSV Weißenbrunn II (gegen die SG Gehülz) und um 14 Uhr der FC Wallenfels II (bei der SG Roth-Main II) aus.
Die anderen drei Spiele werden um 15 Uhr angepfiffen. Dann sind der ATSV Gehülz (gegen Redwitz) und der ATSV Thonberg (gegen Kirchlein) klarer Favorit. Viel spannender verspricht die Partie beim SV Seelach (gegen die SG Schmölz) zu werden.


A-Klasse 6

Das mit Spannung erwartete Verfolgerduell der Ex-Kreisklassisten zwischen dem TSV Wilhelmsthal und dem SC Steinbach wird am Freitag um 17.30 Uhr angepfiffen. Dann gilt es für beide Kontrahenten, den Rückstand zum Spitzenreiter aus Nordhalben nicht zu groß werden zu lassen. Die Wilhelmsthaler können mit einem Sieg ihren Gegner überholen.
Der Tabellenführer steht zum Auftakt des siebten Spieltags vor einer schweren Aufgabe, die sich vor Saisonbeginn so nicht abgezeichnet hatte. Die Nordhalbener sind am Samstag um 16 Uhr bei der SG Lauenstein zu Gast, die wieder auf Platz 2 vorgerückt ist. Beide Kontrahenten sind allein noch ungeschlagen.
Zwei weitere Spiele gehen am Samstag über die Bühne. Der TSV Neukenroth II hat den FC Welitsch zu Gast, und die SG Pressig trifft auf den Tabellennachbarn SV Friesen III.
In Birnbaum (gegen die SG Steinberg/Gifting) treffen am Sonntag ab 14 Uhr zwei Mannschaften aufeinander, von denen man deutlich mehr erwartet hatte. Ab 15 Uhr hat der TSV Ebersdorf in einem Verfolgerduell den FC Stockheim II zu Gast. Der SV Nurn bekommt es mit dem TSV Wilhelmsthal zu tun und wird wohl die sechste Niederlage kassieren. Diese droht auch der SG Teuschnitz, die beim SC Steinbach gastiert. han
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren