Kronach
Hallenfussball

Kronacher verteidigen ihren Titel

Die Schiedsrichtergruppe hat das oberfränkische Turnier in Bad Staffelstein erneut für sich entschieden.
Artikel einbetten
Über die erfolgreiche Titelverteidigung der Kronacher Schiedsrichter freuen sich (hinten von links) Lukas Brandl, Özgür Atik, Christian Beez, Felix Maurer und Alex Kunz sowie (vorne von links) Alper Yürük, Tim-Tobias Zänker, Altan Yürük und Fabian Gratzke. Foto: Corinna Schmittlein
Über die erfolgreiche Titelverteidigung der Kronacher Schiedsrichter freuen sich (hinten von links) Lukas Brandl, Özgür Atik, Christian Beez, Felix Maurer und Alex Kunz sowie (vorne von links) Alper Yürük, Tim-Tobias Zänker, Altan Yürük und Fabian Gratzke. Foto: Corinna Schmittlein
+1 Bild
Zum 35. Mal fand das Hallenfußballturnier der oberfränkischen Schiedsrichtergruppen statt. Nach der Absage der Marktredwitzer traten neun Gruppen des Bezirks an und beweisen immer wieder, dass sie nicht nur regelsicher Spiele leiten, sondern auch selbst noch sehr gut mit dem Ball umgehen können.
Die Kronacher Schiedsrichter reisten als Titelverteidiger zum Turnier in der Adam-Riese-Halle in Bad Staffelstein an. Bereits in der Vorrunde wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und qualifizierten sich n durch Siege gegen Maintal/Rödengrund (1:0), Coburg/Ebern (5:2), Bayreuth (4:0) und ein Remis gegen Bamberg (1:1) ungeschlagen und als Gruppenerster für das Halbfinale.
Gegner waren hier die Kollegen aus Hof, die mit einer jungen und starken Truppe antraten. Entsprechend schwer fanden die Kronacher ins Spiel und kassierten nach zwei Minuten den Führungstreffer der Hofer, die tief standen und schnell konterten. Drei Minuten später setzte sich Özgür Atik durch und spielte uneigennützig zu Christian Beez, der den Ball nur noch zum 1:1 über die Linie schieben musste. Danach war das Spiel geprägt von harten, aber d fairen Zweikämpfen, wobei keine Mannschaft den entscheidenden Treffer erzielen konnte. Im 6-Meter-Schießen trafen Alper Yürük, Altan Yürük und Alex Kunz souverän. Den dritten Sechsmeter der Hofer konnte der starke Torhüter Tim-Tobias Zänker halten und sicherte damit den Einzug ins Finale.
Hier wartete mit der Schiedsrichtergruppe Steigerwald ein scheinbar schwerer Gegner. Umso überraschender war, dass die Kronach bereits nach vier Minuten mit 2:0 führten. Zuerst wurde eine scharfe Flanke von Felix Maurer von einem Gegner ins eigene Tor abgewehrt. Dann erhöhte Altan Yürük nach einem Foul im Strafraum vom 6-Meter-Punkt zum 2:0. Von den Steigerwäldern kam erstaunlich wenig; die vereinzelten Chancen vereitelte Torhüter Zänker ohne Probleme.
Auch in der zweiten Halbzeit wurde nur auf ein Tor gespielt: Alper Yürük setzte sich gut durch; seinen strammen Schuss lenkte der Torwart aus dem Steigerwald ins eigene Tor zum 3:0. In den letzten 30 Sekunden erhöhten Altan Yürük und Fabian Gratzke nach starker Vorlage von Felix Maurer auf 5:0. Dritter wurde die Auswahl Hof (3:0 gegen Bayreuth). Platz 5 belegte Kulmbach durch ein 4:3 gegen Coburg/Ebern, Platz 7 die Gruppe Bamberg (3:2 gegen Hochfranken).
Bei der Siegerehrung war die Freude groß, als Bezirksschiedsrichterobmann Siegfried Brehm den Wanderpokal wieder an die Kronacher überreichte. Auch der beste Torschütze des Turniers stammt aus den Kronacher Reihen: Felix Maurer wurde für seine fünf Treffer geehrt.
Für die Schiedsrichtergruppe Kronach traten an: Alexander Kunz, Altan Yürük, Alper Yürük (alle ASV Kleintettau), Fabian Gratzke, Christian Beez, Felix Maurer (alle TSV Neukenroth), Lukas Brandl (SV Friesen), Özgür Atik (SG Roth-Main) und Tim-Tobias Zänker (FC Kronach).
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren