Kleintettau
Fussball

ASV Kleintettau spielt in Steinach

Der Bezirksligist trägt die Partie gegen Schammelsdorf auf Kunstrasen aus. Auch der FC Mitwitz spielt schon am Samstag.
Artikel einbetten
Der ASV Kleintettau (orangene Trikots) will am Samstag mit einer kampfstarken Einstellung weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Das Spiel gegen Schammelsdorf findet aber in Steinach statt. Foto: Heinrich Weiß
Der ASV Kleintettau (orangene Trikots) will am Samstag mit einer kampfstarken Einstellung weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Das Spiel gegen Schammelsdorf findet aber in Steinach statt. Foto: Heinrich Weiß
Die beiden heimischen Mannschaften in der Bezirksliga West haben am Samstag Heimvorteil. Allerdings trägt der ASV Kleintettau seine Partie in Thüringen, nämlich in Steinach, aus.

FC Mitwitz - Bosp. Coburg
Mit einer ärgerlichen Niederlage ist der FC Mitwitz ins Jahr 2017 gestartet. Mit etwas Glück hätte die Truppe von Johannes Müller kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen können, aber dass der 1:0-Sieg des FC Oberhaid letztlich verdient war, musste denn auch der Spielertrainer der Steinachtaler eingestehen.
Nun sollen die ersten Punkte nach der Winterpause verbucht werden, wenn am Samstag um 15 Uhr der SV Bosporus Coburg zu Gast ist. Johannes Müller weiß allerdings um die Schwere der Aufgabe: "Wir treffen auf eine extrem starke Mannschaft mit sehr guten Einzelspielern, gegen die sehr unangenehm zu spielen ist." Dann erwartet er eine Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft gegenüber dem letzten Spiel. "Jeder muss an seine Grenzen gehen, wenn wir bei diesem sicherlich kampfbetonten Spiel punkten wollen", fordert er.
In der Hinrunde gab es in Coburg ein 2:2. Sollte es der FC Mitwitz diesmal besser machen, dann würde er wieder am SV Bosporus in der Tabelle vorbeiziehen.
FC Mitwitz: Winterstein/Ari - St. Müller, Engel, Chr. Müller, L. Föhrweiser, J. Müller, Fröba, Totzauer, Fischer, Wich, Angermüller, Hofmann, L. Wrzyciel, Maurer, Riedel.

ASV Kleintettau -
TSV Schammelsdorf

Im Gegensatz zu den meisten anderen Konkurrenten hat sich für den ASV Kleintettau die Winterpause nochmals um eine Woche verlängert, denn die Partie in Stegaurach musste kurzfristig abgesagt werden. Die "Glasmacher" trugen daher ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen den FC Kronach aus, mit dem Trainer Christian Häusler nur bedingt zufrieden war: "Es gab Licht und Schatten. Am Ende stand zwar ein 7:2-Sieg, aber wir haben nur in einzelnen Phasen guten Fußball gezeigt."
Nach den Regenfällen der vergangenen Tage hätte das anstehende Heimspiel gegen den TSV Schammelsdorf im ASV-Sportpark nicht stattfinden können. Daher wird die Partie am Samstag um 17 Uhr auf Kunstrasen in Steinach ausgetragen, wo der ASV auch einige Testspiele durchgeführt hat.
An der Ausgangsposition hat sich für die Kleintettauer nicht viel geändert; sie ist sogar etwas besser geworden. Von den Konkurrenten im Abstiegskampf hat nämlich nur der Gegner aus Schammelsdorf einen Punkt geholt. Das Hinspiel ging klar mit 3:0 an den Gast. Sollte die Revanche gelingen, würde der ASV den Vorsprung auf sieben Punkte vergrößern.
ASV Kleintettau: Möller - Pflügner, Martin, Kunz, Altan Yürük, Alper Yürük, Sari, Wagner, Iskender, Kostewicz, Fröba, Böhnlein, Lieb, F. Kaufmann, N. Kaufmann, Wilke.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren