Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Wettbewerb

Skater suchen ihren Besten

Auf die Bretter, fertig und los! Am morgigen Samstag findet im Skatepark auf dem LGS-Gelände das 1. Kronacher Freiskaten statt.
Knifflige Tricks und Kunststücke gibt es am Samstag beim 1. Kronacher Freiskaten zu sehen. Foto: Heike Schülein
 
von HEIKE SCHÜLEIN
Das Klackern der Rollen auf Asphalt, knifflige Tricks und Kunststücke, waghalsige Sprünge auf dem Skateboard - und das alles bei cooler DJ-Musik: Nach einer geschätzten halben Ewigkeit wird am morgigen Samstag erstmals wieder Kronachs bester Skater beziehungsweise beste Skaterin in einem Contest gekürt. Veranstalter des Spektakels ist die Skater-Abteilung der Turnerschaft (TS) Kronach in Kooperation mit der Landesgartenschau GmbH, die das Gelände stellt. Unterstützung erhalten diese vom Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" Kronach, dem Jugendforum Kronach, "Spin Skateshop" Kronach sowie "blackriver-ramps" Schwarzenbach an der Saale.
Teilnehmen kann jeder und jede mit Lust und Laune - einfach sich direkt vor Ort anmelden und mitmachen. Richtig tolle Skater sind dabei ebenso am Start wie Neulinge. Alle sind herzlich willkommen - auch Interessierte, die sich die waghalsigen Sprünge und Tricks der Skater live und aus nächster Nähe anschauen können.
Mit dem Skate-Contest wird auch ein wenig Werbung in eigener Sache betrieben; hat sich doch eine Arbeitsgruppe aus jungen Skatern gegründet, die sich für eine grundlegende Überholung des Skateparks auf dem LGS-Gelände einsetzen. Gemeinsam verfolgen diese das ehrgeizige Ziel, die Anlage durch eine grundlegende Aufwertung zu einem Anziehungspunkt der Skaterszene mit überregionaler Ausstrahlung werden zu lassen. Eine solche Szene gibt es in Kronach seit den 90er Jahren. Heute, 25 Jahre später, bedürfe - darin ist sich die Arbeitsgruppe einig - der Skatepark allerdings einer umfassenden Überholung, um attraktiv zu bleiben.
Dabei legen die outdoorbegeisterten Jugendlichen und jungen Erwachsenen Wert auf die Feststellung, dass von einer Erweiterung nicht nur Skater, sondern auch alle den Park nutzenden Sportler anderer Funsportarten profitieren würden. Doch nicht nur die Anlage soll aufgewertet werden, sondern auch das Umfeld. Auch hierzu hat die Arbeitsgruppe bereits viele Ideen. Dies könnte - ebenso wie die Erweiterung um andere Sportmöglichkeiten - zu einer zusätzlichen Belebung des LGS-Geländes führen. Sicher zeigen sie sich, dass nur die "große Lösung" die richtige Attraktivität bringe. Für die Gewinnung von Sponsoren wird derzeit ein Imageflyer erstellt, der Skaten, aber auch andere Outdoor-Sportarten, die auf der Anlage ausgeübt werden können, vorstellt. Der Stadtrat hat sich mit dem Antrag des Arbeitskreises "Familienfreundliches Kronach" beschäftigt und stimmt der Sanierung der Skaterbahn und der Erweiterung der südlichen Wiesenflächen um einen Outdoor-Fitnesspark grundsätzlich zu. "Der Arbeitskreis will zusammen mit der Turnerschaft ein Marketingkonzept aufbauen, um damit für das Projekt zu werben", so die Arbeitskreis-Leiterin, Kronachs 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.