Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Diskussion

Sieben Kandidaten im Check: Wer soll für uns nach Berlin?

Am Donnerstag, 14. September, kommt es zum Aufeinandertreffer aller Direktkandidaten des Wahlkreises Coburg/Kronach. Ab sofort gibt's kostenlose Karten.
.Der Deutsche Bundestag in Berlin ist das Ziel der sieben Direktkandidaten im Wahlkreis Coburg/Kronach.
 
von OLIVER SCHMIDT
Deutschland fragt sich: Angela Merkel oder Martin Schulz? Aber in Coburg geht es auch um die Frage: Schafft's erneut Hans Michelbach? Oder kann Doris Aschenbrenner einen Coup landen? Und wie schlagen sich die Direktkandidaten der sogenannten "kleinen Parteien"? Die Entscheidung fällt bei der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September - eine Vorentscheidung könnte es aber bereits am Donnerstag, 14. September, geben.


Höhepunkt des Wahlkampfs

Denn dann wird der Wahlkampf im Wahlkreis Coburg/Kronach seinen Höhepunkt erreichen. Bei einer Diskussionsveranstaltung treffen im Kongresshaus Rosengarten in Coburg sieben Direktkandidaten aufeinander. Titel des Abends: "Coburg/Kronach wählt - wer soll für uns nach Berlin?" Die gemeinsame Diskussionsveranstaltung von Fränkischer Tag/Coburger Tageblatt, Radio Eins, iTVCoburg sowie der Sparkasse Coburg - Lichtenfels beginnt um 19 Uhr. Kostenlose Eintrittskarten können ab sofort bestellt werden (siehe dazu Infos am Ende des Textes).

Themen, die für eine spannende Diskussion sorgen, gibt es reichlich. Angefangen vom Bau neuer Stromtrassen über diverse Verkehrsprojekte bis zum ICE-Halt: Viele Entscheidungen, die in Berlin getroffen werden, haben direkte Auswirkungen auf unsere Region. Aber natürlich interessiert es die Wähler auch, wie die einzelnen Kandidaten zu den allgemeinen Fragen der Bundespolitik stehen: zur Wirtschafts- und zur Familienpolitik, zu Fragen der sozialen Gerechtigkeit oder auch zur Sicherheit und zu Europa.


Persönliche Akzente im Blick

Und dann wäre da auch noch die ganz persönliche Komponente der sieben Kandidaten: Wie schlägt sich der "alte Haudegen" Hans Michelbach? Wie kann sich SPD-Newcomerin Doris Aschenbrenner behaupten? Wo kann der Grüne Michael Eckstein punkten? Wird René Hähnlein für ein rot-rot-grünes Bündnis werben? Wie kann der FDP-Neuling Alexander Arnold auf sich aufmerksam machen? Wo setzt Christoph Raabs von der ÖDP seine Akzente? Und wie kommt AfD-Mann Martin Böhm beim Publikum an? Antworten gibt's am Donnerstag, 14. September, im Kongresshaus.



Ab sofort gibt's kostenlose Karten

Diskussion Die Diskussionsveranstaltung von Fränkischer Tag/Coburger Tageblatt, Radio Eins, iTVCoburg und der Sparkasse Coburg - Lichtenfels, beginnt am Donnerstag, 14. September, um 19 Uhr im Kongresshaus in Coburg (Einlass ab 18.30 Uhr).

Podium Auf dem Podium nehmen bei unserer Diskussionsveranstaltung insgesamt sieben Direktkandidaten des Wahlkreises Coburg/Kronach Platz: Hans Michelbach (CSU), Doris Aschenbrenner (SPD), Michael Eckstein (Bündnis 90/Grüne), René Hähnlein (Linke), Alexander Arnold (FDP), Christoph Raabs (ÖDP) und Martin Böhm (AfD). Die Moderation der Veranstaltung haben die Redaktionsleiter Thomas Apfel (Radio Eins) und Oliver Schmidt (Coburger Tageblatt)

Karten Anmeldungen für den Regionentalk "Coburg wählt - wer soll für uns nach Berlin?" am Donnerstag, 14. September, können ab sofort im Ticketshop der Sparkasse Coburg - Lichtenfels im Internet unter der Adresse www.sparkasse-co-lif.de/ticketshop oder aber auch gerne telefonisch unter den Nummern 09561/70-0 und 09571/15-0 vorgenommen werden. Der Eintritt ist wie immer frei.

zum Thema "Bundestagswahl 2017"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.