Tschirn
14. Auflage

Schleppertreffen wirft Schatten voraus

Heute und morgen machen die Schlepperfreunde Tschirn mobil. Nicht nur Technikfans dürften auf ihre Kosten kommen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Auch heuer erwarten die Tschirner Schlepperfreunde - wie auf unserem Bild aus dem Vorjahr - wieder zahlreiche alte Gefährte für die Rundfahrt durch den Ort.  Foto: Archiv Michael Wunder
Auch heuer erwarten die Tschirner Schlepperfreunde - wie auf unserem Bild aus dem Vorjahr - wieder zahlreiche alte Gefährte für die Rundfahrt durch den Ort. Foto: Archiv Michael Wunder
TAn diesem Wochenende laden die Schlepperfreunde Tschirn zu ihrem mittlerweile bereits 14. Schleppertreffen ein. Die Organisation liegt, wie im Vorjahr, in den Händen von Bürgermeister Peter Klinger und Gemeinderat Thomas Hofmann.
Am heutigen Samstag kann jeder, der einmal Traktor fahren will, sich diesen Wunsch unter fachlicher Anleitung erfüllen. Voraussetzung ist lediglich eine gültige Fahrerlaubnis. Diesen Service bieten die Schlepperfreunde ab 18.30 Uhr an. Ab 20 Uhr gibt es dann im Festzelt am ehemaligen Jugendheim Live-Musik mit "Top 2".
Am morgigen Sonntag erwartet die Besucher ein reichhaltiges Programm, welches bereits um 10 Uhr mit dem Eintreffen der Traktoren beginnt. Um 13.30 Uhr wird Peter Klinger dann die einzelnen Fahrzeuge auf die Strecke zur großen Rundfahrt durch den Ort schicken. Die hoffentlich recht zahlreichen Zuschauer werden am Festplatz und von den Straßenrändern die alten Traktoren bestaunen. "Es kommen nicht nur Technikfans auf ihre Kosten, vielmehr wird es ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Attraktionen geben", verrät der Bürgermeister im Vorfeld. So wird gegen 15.30 Uhr eine Vorführung "Futterernte früher und heute" auf einen nahe gelegenen Feld geben. Die Gäste können dabei sehen, wie vor rund 50 Jahren gemäht, gewendet und geschwadert sowie das Futter eingefahren wird und wie dies heute mit modernen Maschinen im Frankenwald geschieht.
Die Verlosung der Tombola mit attraktiven Preisen ist um 17 Uhr vorgesehen, dann wird mit Spannung erwartet, wer das Quad und weitere Preise sein Eigen nennen kann.
Hinter dem Grill steht wieder Metzgermeister Stefan Hofmann. Er ist von Anfang an als wichtige Stütze bei den Schleppertreffen dabei und kann sich noch lebhaft an die Anfangsjahre erinnern. "Beim ersten Schleppertreffen vor 14 Jahren war der Besucherzustrom so groß, dass man Bratwürste und Steaks aus dem ganzen Landkreis zusammenfahren musste", sagte er. Mittlerweile habe man sich auf die Anzahl der Besucher eingestellt und immer genügend Essbares auf Vorrat. So hofft er, wie all seine Mitstreiter, auf schönes Wetter und einen guten Umsatz bei Essen und Trinken.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren