Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Natur

Rosenmesse: Inspiration auf der Festung Rosenberg

Zahlreiche Besucher nahmen am Wochenende die Rosenmesse in Kronach zum Anlass, ihre grünen Daumen auszuführen und das handverlesene Angebot zu bestaunen.
Auf der Rosenmesse gab es deutlich mehr zu sehen, als "nur" die namensgebende Blume. Fotos: Matthias Hoch
 
von MARIELL DÖRRSCHMIDT
Zum Glück scheint die Sonne. Über den Dächern der Stadt grünt und blüht es am Wochenende auf höchstem Niveau. Die Festung Rosenberg lädt Gäste von nah und fern zum Flanieren, Wohlfühlen und Einkaufen ein. Der Aufstieg zur Festung verspricht nicht zu viel.
Geschäftig werden Rosenstauden, Gartendekorationen und andere Hingucker nach Hause getragen. Shuttle-Busse befördern neue Garten-Fans zum Festungsaufgang, Hunde schlendern an der Leine mit ihren Begleitern zum "Festival der Liebe", wie die blumenreiche Rosenmesse in Kronach auch genannt wird.
Jedes Jahr bauen dort Rosen- und Staudenhändler, Kräuterhexen, Zwiebel- und Gewürzhändler, namhafte Gärtner, Züchter und Spezialisten aus ganz Deutschland ihre Stände auf. Eine Augenweide für Liebhaber schöner Dinge und Pflanzen.


Ein wichtiges Geschenk

Noch bevor die Suche nach der schönsten Rose beginnt, empfängt eine Sonnenfee die Gäste des Gartenfestes. Die farbenfrohe Stelzenläuferin hält für die Besucher im Eingangsbereich ein wichtiges Geschenk bereit. Sie verteilt aus großer Höhe kleine goldene Sonnensterne: "Damit die Menschen bei Sonnenschein über den Markt schlendern können."
Auch in diesem Jahr punktete die Gartenmesse wieder mit einzigartiger Atmosphäre und herzlicher Stimmung. Der zarte Duft von frischen Rosen und Pflanzen, der zwischen den mächtigen Festungsmauern weht, ist in jedem Jahr ein unverwechselbares Ereignis. "Schönes und Ausgesuchtes für Garten und Haus, selbst Hergestelltes, Köstliches und neu Entdecktes", traf das abwechslungsreiche Angebot auf den Punkt.


Vielfältiges Programm

Holzofenbrot, Gartenzubehör, Kunst, Töpferhandwerk, Schmuck, Mode und viele weitere handverlesene Produkte ließen die Herzen der Besucher höherschlagen. Wildkräuterführungen, Workshops und Erkundungstouren waren ebenso Teil des vielfältigen Programms.
Wer vom Staunen, Einkaufen und Erkunden eine Auszeit benötigte, konnte sich auf der "kulinarischen Meile" bei Fisch, Flammkuchen und Frankenwein erholen - oder etwa bei einem marokkanischen Essen im Sultanszelt neue Kraft tanken.
Ebenso versprach das Rahmenprogramm der Messe nicht zu viel. Ob im Innenhof der Festung oder auf der Bastion Marie - die verschiedensten Klänge und Gesänge lockten die Gäste durch die gesamte Messe, sorgten bei Jung und Alt für neue Eindrücke und garantierten gelungene Stimmung mit Varietékunst, Musik, Tango und Theater.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.