Kronach
Freizeit

Kreisspielfest in Kronach: Wenn ihnen der Spaß anzusehen ist

An 15 verschienenen Stationen durften sich am Sonntag Kinder beim Kreisspielfest auf den Sportanlagen des Kronacher Schulzentrums austoben.
Artikel einbetten
Beim Armbrustschießen galt es, sich zu konzentrieren, um die avisierten Blechdosen auch zu treffen. Foto: Marian Hamacher
Beim Armbrustschießen galt es, sich zu konzentrieren, um die avisierten Blechdosen auch zu treffen. Foto: Marian Hamacher
+25 Bilder
Ob auf der Wasserrutsche des DLRG-Kreisverbands, der elektronischen Torwand der AOK oder beim Stockbrot backen mit den Pfadfindern: Der Laufzettel war für die jungen Teilnehmer des Kreisspielfests ständiger Begleiter.
15 Vereine und Verbände boten am Sonntag auf den Sportanlagen des Kronacher Schulzentrums jeweils eine Station an, an der es für jede gemeisterte Aktion einen Stempel gab. Wer es auf mindestens zehn brachte, erhielt vom Kreisjugendring einen Ferienpass mit vielen Ermäßigungen, die während der Sommerferien eingelöst werden können.

Auch im dritten Jahr nach seiner Neugründung zog das Kreisspielfest wieder zahlreiche Besucher an. Eva Wicklein vom federführenden Kreisjugendring schätzt, dass es sogar noch einmal einige mehr waren, als die 800 bis 1000 des Vorjahres. "Weil wir ja keinen Einlassbereich oder etwas in der Art haben, dient uns am Abend die Zahl der ausgeteilten Laufzettel als Richtwert", sagte Wicklein.


Ideale Bedingungen

Nachdem am Freitag noch ein kleines Unwetter mit Starkregen die Kreisstadt durchnässte, hätten die Bedingungen am Sonntag nicht besser sein können. "Es ist trocken, aber nicht zu heiß - ideal", freute sich Wicklein.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren