Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Tradition

Kehlbach feiert seine Kirchweih

Acht Zechpaare und sechs Kellner lassen das Brauchtum in Kehlbach derzeit wieder aufleben.
Zum ersten Mal nach Jahren konnten die Kirchweihburschen und -mädels mit ihren Trachten am Sonntag nach dem Kirchweihumzug wieder in den Plan einziehen. Fotos: Veronika Schadeck
 
von VERONIKA SCHADECK
Es war fantastisch! Obwohl Regen angesagt war, strahlte die Sonne - und die Kehlbacher freuten sich darüber. Denn zum ersten Mal nach Jahren konnten die Kirchweihburschen und -mädels mit ihren schmucken Trachten am Sonntag nach dem Kirchweihumzug wieder in den Plan einziehen und zusammen mit den Kehlbachern das Tanzbein schwingen. Dabei sorgte der Musikverein Kehlbach für die musikalische Umrahmung.

Unter den Gästen war auch Bürgermeister Thomas Löffler (CSU). Er bedankte sich bei den acht Zechpaaren und sechs Kellnern für ihr Engagement für ihre Heimatgemeinde. Es sei beachtenswert, dass in so einer kleinen Gemeinde jedes Jahr das Brauchtum neu belebt werde.

Bereits am Samstag wurde in der Kulturhalle kräftig getanzt. Für viel Erheiterung sorgte das "Duell der Zecher". Hier ging unter anderem darum, wer am schnellsten mit einem Sack durch die Halle hüpfen konnte.


Ein Überraschungsspiel wartet

Am Kirchweihmontag, 18. September, findet ab 14 Uhr ein Beisammensein am Erwin-Welscher-Sportgelände statt. Dann startet auch ein Überraschungsspiel mit den Zechern. Ab 20 Uhr klingt dann die Kirchweih bei Stimmungsmusik, bis es schließlich um Mitternacht mit dem "Begräbnis" der Kulturhalle endet.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.