Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Kronach

Service-Oskar

Optimaler Service ist wichtig

Der Geschäftsführer der Confiserie Burg Lauenstein, Thomas Luger, weist im Gespräch mit infranken.de auf die Anstrengungen seines Unternehmens hin, geht aber auch auf ein eigenes Service-Erlebnis ein.  artikel-link

Service-Oskar

Traumhaus wurde Wirklichkeit

Horst Hanna aus Stockheim ließ seine Kundin Angela Herrmann nicht im Stich. Ihr Traum vom Eigenheim wurde wahr. Sie schlug ihn für den Service-Oskar vor.  artikel-link

ServiceOskar

Beispiele gibt es um die Ecke

Guter Service findet um die Ecke statt und begegnet uns im Alltag: beim Bäcker oder Metzger, in der Arztpraxis, im Einzelhandelsgeschäft, in der Lotto-Annahmestelle, im Autohaus, in der Gaststätte, im Hotel.  artikel-link

Bilanz

"Alle ziehen an einem Strang"

Für den Tettauer Bürgermeister Hans Kaufmann gibt es nach knapp einem Jahr im Amt nur ein Patentrezept, um in der Rennsteig-Region auf lange Sicht etwas zu erreichen: Zusammenarbeit auf allen Ebenen.  artikel-link

Grenzöffnung

Der erste "Ossi" war ein Radfahrer

Der Nordhalbener Michael Wunder war bei der Grenzöffnung hautnah dabei. Für "inFranken.de" hat er sich an die Wendezeit vor fast genau 20 Jahren erinnert, speziell an den 18. September 1989, als der Grenzübergang Nordhalben-Lobenstein geöffnet wurde.  artikel-link

Bilanz

Positive Resonanz ist Ansporn

Hans Pietz ist seit fast zwölf Monaten Bürgermeister der Marktgemeinde Pressig. Besonders am Herzen liegen ihm die Belange der Jugendlichen.  artikel-link

Bilanz

"Ich habe fast nur Nein gesagt"

Wolfgang Beiergrößlein ist seit fast zwölf Monaten Bürgermeister der Kreisstadt. In dieser Zeit hat er versucht, die finanzielle Situation Kronachs durchleuchten zu lassen.  artikel-link

Bürgermeister-Serie

Wilhelmsthal ist weit weg vom Wir-Gefühl

Mit dem Bürgermeister der Gemeinde Wilhelmsthal, Wolfgang Förtsch (CSU), schließen wir unsere Serie ab, in der die sieben neuen Bürgermeister im Kreis nach einem Jahr eine Bilanz ihrer Arbeit gezogen haben.  artikel-link

Rezepte

Gruseliges Halloween-Dinner

Schaurige Leckereien sind einfach zuzubereiten und machen den Halloween-Abend besonders gruselig. Hier erfährt man, wie Spinnenpudding, Kürbisplätzchen oder etwa auch ein "Blutcocktail" gemacht wird.  artikel-link

Test

Spielplatz im "Äußer Eck" gewinnt

Zahlreiche intakte Spielgeräte und die Sauberkeit bescheren dem Spielplatz im "Äußer Eck" in der Mitwitzer Siedlung den Sieg in der Marktgemeinde. Der Sauberkeitsfaktor ist beim Siegerspielplatz, der 2006 erbaut wurde, der einzige, der an dessen Image kratzt.  artikel-link

Freizeit

Stockheims Spielplätze im Test

Nicole Steube und Lucienné Preusger testeten auf Anfrage von infranken.de mit ihren Kindern Mia und Josephine die Spielplätze in der Gemeinde Stockheim. Dabei kamen sie zum Ergebnis: Zwei sind top, zwei bergen kleine Gefahren  artikel-link

Tradition

Trendige Trachtenmode

Auffällig viele Jugendliche tragen in diesem Jahr Dirndl und Lederhosen beim Besuch des Kronacher Freischießens.  artikel-link

Bilanz

"Die Gemeinschaft hat viel erreicht"

Karin Ritter ist seit fast zwölf Monaten Bürgermeisterin der Gemeinde Reichenbach. In einer ersten Bilanz weist sie darauf hin, dass dort besonderer Wert auf das Anlegen und Pflegen der Grünanlagen gelegt wird.  artikel-link

Job

Arbeiten statt feiern

Jedes Jahr arbeiten zahlreiche Jugendlichen auf dem Kronacher Freischießen - egal ob es bei dem Aufbau ist oder als Brezelverkäufer.  artikel-link

Bilanz

Auch ein "Nein" gehört dazu

Timo Ehrhardt lenkt seit rund zwölf Monaten die Geschicke der Stadt Ludwigsstadt. Dabei sah er sich häufig in der Funktion eines Moderators.  artikel-link

Grenzöffnung

„Aufmachen, aufmachen!“

Die Uhrzeit ist Erich Eckardt wie ins Gedächtnis gemeißelt: 15.08 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt öffneten sich die Tore der Mauer, die dem Thüringer viele Jahre den Weg in den Westen versperrt hatten. Es war der 19. November 1989, der Tag der Grenzöffnung zwischen Welitsch und Heinersdorf.  artikel-link

Spielplatztest

Vieles verbesserungswürdig

Die drei Geschwister Patrick, Emelie und Merle Hoff aus Buchbach testeten auf Anfrage von infranken.de die fünf Spielplätze in der Gemeinde Steinbach am Wald  artikel-link

Test

Zwei Spielplätze teilen sich Platz Eins

Die Geschwisterpaare Mona und Lea, Oliver und Frederik nahmen auf Anfrage unserer Zeitung die Spielplätze der Gemeinde Steinwiesen genauer unter die Lupe. Bis auf Kleinigkeiten waren alle Plätze in einem guten Zustand.  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | .... | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 (23 Seiten)