Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Wirtschaft

Arbeitserlaubnis für Asylbewerber: Werden die Hürden immer höher?

Ehrenamtliche Helfer beklagen, dass die Hürden, damit ein Asylbewerber eine Arbeitserlaubnis bekommt, immer höher werden.
Für Flüchtlinge im Landkreis wird es immer schwieriger an eine Arbeitserlaubnis zu kommen. Bernd Wüstneck, dpa
 
von LISA KIESLINGER
Seit September 2016 hat die Ausländerbehörde des Kronacher Landratsamts noch an keinen Flüchtling eine Arbeitserlaubnis erteilt.

Das Landratsamt beruft sich auf ein internes Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr vom 1. September 2016, in dem genau geregelt ist, wann ein Asylbewerber eine Arbeitserlaubnis erhalten darf. Bis jetzt habe noch kein Antragsteller die Kriterien erfüllt.

Florian Bätz aus Kronach hilft ehrenamtlich Geflüchteten und kann die Vorgehensweise in dieser Sache nicht verstehen.

Warum das Landratsamt keine Arbeitserlaubnis erteilt, lesen Sie hier in der ausführlichen Berichterstattung (mit Kommentar).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.