Ludwigsstadt
Richtfest

Wom wächst weiter

Die World Of Medicine investiert erneut in Ludwigsstadt und schafft mehr Arbeitssplätze.
Artikel einbetten
Richtfest mit Schneetreiben beim neuen Wom-Engagement in Ludwigsstadt Foto: Veronika Schadeck
Richtfest mit Schneetreiben beim neuen Wom-Engagement in Ludwigsstadt Foto: Veronika Schadeck
+1 Bild
Die World Of Medicine GmbH (Wom) wächst weiter am Standort Ludwigsstadt. Sie investiert in die Erweiterung ihrer Reinraumfabrik. Am gestrigen Dienstag wurde Richtfest gefeiert.


30 zusätzliche Stellen

Es ist erst drei Jahre her, als das Unternehmen in Ludwigsstadt 3,9 Millionen Euro in eine neue Reinraumfabrik mit einer Nettogrundfläche von 2500 Quadratmeter investierte. Jetzt werden zwei Millionen Euro in die Erweiterung der Reinraumflächen investiert, um somit unter anderem Platz für sieben weitere Produktionslinien zu schaffen. Um diese bedienen zu können, werden am Standort Ludwigsstadt demnächst 30 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, so dass letztendlich rund 280 Mitarbeiter ihren Lebensunterhalt bei der Wom in Ludwigsstadt verdienen werden.
Wie Geschäftsführer Clemens Scholz erklärte, reichen die 2014 neu geschaffenen Produktionsflächen nicht mehr aus. Deshalb entstehen jetzt zusätzliche Flächen von rund 1300 Quadratmeter für Schweißen, Spritzguss Endmontage sowie für die Lagerung von sterilen Produkten.
Scholz nannte Zahlen, was die im Jahr 2014 fertiggestellte Reinraumfabrik betrifft. So wurden seitdem in diesem Gebäude unter anderem zwei Millionen Filtergehäuse und 1,5 Millionen Schlauchsets sowie 3,2 Millionen Schlauchverbindungen produziert. Sein Dank galt den Mitarbeitern, den Nachbarn und den bauausführenden Firmen. Danke sagte er zudem der Stadt und gleichzeitig appellierte er an den Bürgermeister Timo Ehrhardt, sein Versprechen zu halten, nämlich für genügend Parkplätze zu sorgen.
Dieser wies auf ein Parkraumkonzept hin, das mit der Regierung von Oberfranken abgestimmt werden soll. Ehrhardt brachte seine Freude über die Investitionsentscheidung und die damit verbundene Standorttreue der Geschäftsführung zum Ausdruck: "Das ist nicht selbstverständlich." Die Aufgabe der Stadt sei es, für entsprechende und wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen für Investitionswillige zu sorgen. Dazu gehöre neben der Schaffung von ausreichend Parkplätzen auch beispielsweise die Familienfreundlichkeit.


"Die Region kann sich freuen!"

Der Vorsitzende des IHK Gremiums, Hans Rebhan, überreichte den beiden Geschäftsführern Clemens Scholz und Oliver Kupka eine Urkunde für "besondere unternehmerische Leistungen". "Ihr gehört zu den ,Hidden-Champions‘ Oberfrankens!" Seit 27 Jahren sei die Wom nun in Ludwigsstadt und aus den anfangs 15 Mitarbeitern seien mittlerweile knapp 300 geworden, äußerte er seine Anerkennung. Seit 2008 hätten 54 junge Menschen ihre Ausbildung bei der IHK mit Erfolg beendet. "Danke, dass Sie an die Region glauben!". Jan Deckelmann von der Firma Deuerling Holzbau sprach den Richtspruch. Und er brachte es auf den Punkt, als er sagte: "Ein Weltmarktführer baut neu und die Region kann sich freuen!"
Wie von Oliver Kupka zu erfahren war, sind weitere fünf Millionen Euro für einen nachhaltigen Ausbau und Erhalt der vorhandenen Kapazitäten sowie für Investitionen in neue Technologien an den beiden Standorten Ludwigsstadt und Reichenbach geplant. Der Erweiterungsbau der Reinraumfabrik soll im August 2017 abgeschlossen werden.
Hergestellt werden in den Reinräumen Schlauchsets und Zubehörteile für die sogenannte Minimal Invasive Chirurgie. Die Produktionsprozesse sind mit höchsten hygienischen Anforderungen verbunden. Es geht darum, die Einmalartikel für medizinische Geräte keimfrei zu produzieren. Schließlich müssen diese weltweit den höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Die Wom hat weitere Standorte in Berlin, Hong Kong und Orlando.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren