Tschirn
Feuerwehr-Ehrung

Joachim Hertel ist seit 40 Jahren in der Wehr

Kommandant Harald Schnappauf zeichnete Joachim Hertel bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Tschirn aus. Die Führung des Vereins ist stolz auf die hervorragenden Ergebnisse des Nachwuchses.
Artikel einbetten Artikel drucken
Der Kommandant der Feuerwehr Tschirn, Harald Schnappauf (rechts), dankte Joachim Hertel mit einer Urkunde für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Fotos: Michael Wunder
Der Kommandant der Feuerwehr Tschirn, Harald Schnappauf (rechts), dankte Joachim Hertel mit einer Urkunde für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Fotos: Michael Wunder
"Florians Jüngste wissen sehr viel", lautete eine erfreuliche Mitteilung, mit der die Tschirner Jugendlichen erfolgreich beim Wissenstest auf Kreisebene aufwarteten. Der Vorsitzende der Tschirner Wehr, Günter Böhnlein, lobte in der Jahresversammlung besonders die vielfältigen Aktivitäten der Wehrleute und die gute Nachwuchsarbeit.

"Der erste Platz der Jugendmannschaft beim Kreiswettbewerb in Teuschnitz und die Nullfehlerleistung des jungen Philipp Rosenbaum beim Wissenstest in Steinberg kommen nicht von ungefähr", sagte Böhnlein. Diese Erfolge seien auch auf die gute Vorbereitung durch Jugendleiter Michael Schnappauf zurückzuführen, meinte der Vorsitzende mit Stolz auf seine Mitglieder.


Es gefällt ihm sehr gut


"Mir gefällt es in der Feuerwehr recht gut, sagte der 13-jährige Philipp Rosenbaum. "Da lernt man auch vieles, was man im Alltag gebrauchen kann und wird auch in die Verantwortung eingebunden", war der Nachwuchsmann zuversichtlich und selbstbewusst. Auch das Zusammengehörigkeitsgefühl und die gemeinsamen Aktivitäten der 15 Jugendlichen in Tschirn gefallen Philipp Rosenbaum. "Wir haben uns speziell für den Wissenstest gut vorbereitet und mit unserem Jugendleiter Michael Schnappauf auch im Internet nachrecherchiert", meinte der Floriansjünger.

"Es gelingt uns offensichtlich, die Interessen und Erwartungen von Zwölfjährigen bis zu den über 80-jährigen Mitgliedern zu bündeln", fügte Vorsitzender Günter Böhnlein hinzu.


167 Mitglieder


Gebaut wurde während des ganzen Jahres an der Erweiterung des Feuerwehrhauses, mit Kommandanten Harald Schnappauf und seinem Stellvertreter Franz Holzmann hoben sich zwei Wehrmänner besonders hervor. Wie der Vorsitzende ausführte, seien in den vergangenen fünf Jahren mehr als 20 000 Euro vom Verein in die Feuerwehraufgaben eingeflossen, womit die Gemeindekasse stark entlastet wurde. Näher rücken wird eine Ersatzbeschaffung für das 25 Jahre alte Feuerwehrfahrzeug. Dabei sollte sich auch der Feuerwehrverein finanziell beteiligen, sagte Günter Böhnlein. Die Feuerwehr Tschirn hatte zum Jahresende 167 Mitglieder, bei einer Gesamteinwohnerzahl von derzeit noch rund 550 Einwohnern in Tschirn.

Bürgermeister Peter Klinger (CSU) sagte, die Gemeinde sei stets bemüht, nach finanziellen Möglichkeiten die bestmögliche Ausstattung zu bieten. "Das Jahr 2012 war geprägt von vielen verschiedenen Ausbildungsthemen", sagte Kommandant Harald Schnappauf. "Die 44 aktiven Wehrleute hatten im vergangenen Jahr 15 Einsätze zu verzeichnen. Mit der Beschaffung eines neuen Schlauchboots mit zwei Außenbordmotoren ist nunmehr auch das Ölwehrfahrzeug komplett ausgestattet", informierte der Kommandant. In Bezug auf den Baufortschritt des Feuerwehrhausanbaus sprach er von über 1600 freiwilligen Arbeitsstunden. Im Herbst soll das Gebäude fertig gestellt und offiziell der Bestimmung übergeben werden.

Jugendleiter Michael Schnappauf erwähnte in seinem Bericht neben den Erfolgen im Feuerwehrbereich auch das gesellschaftliche Miteinander.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren