Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zeugenaufruf

Raubüberfall auf Toom-Baumarkt in Kronach: Bewaffneter Täter weiter auf der Flucht

Mit einer Waffe hat ein Unbekannter am Samstag einen Baumarkt in Kronach überfallen. Die Polizei fahndet weiter nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Mit einer Waffe hat ein Unbekannter am Samstag einen Baumarkt in Kronach überfallen. Die Polizei fahndet weiter nach dem Täter und bittet um Hinweise. Foto: Daniel Karmann/dpa
 
Einen Tag nachdem ein Unbekannter einen Toom-Baumarkt in Kronach überfallen hat, sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Die Beamten bitten um Hinweise, warnen jedoch auch: Denn der Unbekannte ist bewaffnet.

Bei seinem Überfall erbeutete der Räuber am Samstag in der Kronacher Toom-Filiale eine Bargeldsumme im unteren vierstelligen Bereich.

Nach Angaben der Polizei betrat der Täter den Baumarkt gegen 19.30 Uhr mit einem Einkaufswagen und bedrohte kurz darauf im Kassenbereich die dort anwesende Kassiererin mit einer Schusswaffe. Diese händigte dem Räuber sofort das Bargeld aus, das dieser in einer mitgeführten Stofftasche verstaute.

Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Kreuzberg. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, für die auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verliefen allerdings ergebnislos. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Täterbeschreibung

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:

- Zirka 170 cm groß
- schlank
- dunkle Haare
- weiße Sonnenbrille
- Baseballmütze
- 30 bis 40 Jahre alt
- blaue Latzhose
- Sweat-Jacke
- sprach Hochdeutsch

Die Polizei warnt zur Vorsicht, da der Täter wahrscheinlich noch bewaffnet ist! Menschen, die den Verdächtigen sehen, sollten keinesfalls auf den Räuber zugehen - sondern stattdessen die Polizei unter der 110 kontaktieren.

Darüber hinaus nimmt die Kriminalpolizei in Coburg sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.