Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Alkohol am Steuer

Betrunkene Autofahrer bauen Unfall bei Ludwigsstadt

Zwei 26-jährige Männer kollidierten am Donnerstagabend bei Ludwigsstadt im LAndkreis Kronach. Beide Fahrer waren alkoholisiert.
Zwei 26-jährige Männer kollidierten am Donnerstagabend bei Ludwigsstadt im LAndkreis Kronach. Beide Fahrer waren alkoholisiert. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Zwei betrunkene Autofahrer haben am Donnerstagabend einen Unfall bei Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden 26-jährigen Männer von Lauenhain in Richtung Ludwigsstadt unterwegs. Einer der beiden versuchte dann, den anderen auf unübersichtlicher Strecke und mit aller Wahrscheinlichkeit nach deutliche überhöhter Geschwindigkeit zu überholen.

Als beide Autos nebeneinander auf gleicher Höhe fuhren, kam es zu einer Kollision der Fahrzeuge und beide verloren die Kontrolle über ihr Auto und krachten in die linke Schutzplanke. Während bei einem Fahrzeug die Airbags auslösten, riss es beim anderen das linke Vorderrad samt Radaufhängung komplett ab.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei beiden Fahrern eine Alkoholfahne fest. Die Ergebnisse eines jeweiligen Tests lieferten Werte von 0,8 und 2,4 Promille.

Aufgrund von Beschwerden im Rücken brachte der Rettungsdienst unter Hinzuziehung des Notarztes einen Mann ins Krankenhaus nach Kronach. Der Abschleppdienst sorgte schließlich wieder für eine freie Fahrbahn.

Beide Fahrzeugführer mussten sich einer Blutprobenentnahme unterziehen und ihre Führerscheine abgeben.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.