Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Tierheim

Aktiver Spanier "Tuky" sucht eine Familie

Einmal in der Woche stellt das Tierheim Kronach einen seiner Schützlinge vor: Heute ist der Mischling Tuky an der Reihe.
Der Mischling "Tuky" Foto: Tierheim
 
Die Vorgeschichte von Mischling Tuky ist unspektakulär, da er sie mit Tausenden von spanischen Hunden teilt: Als kleiner Welpe wird er zusammen mit seiner Mutter ausgesetzt. Die beiden tauchen eines Tages in einem Wohngebiet eines Vorortes von Granada auf.

Ohne Weiteres ließen sich die beiden von Tierschützern einfangen - sichtlich froh, endlich nicht mehr auf sich gestellt zu sein.

Tukys Mutter Norma findet über das Internet schnell eine neue Familie - nur für den mittlerweile fast neun Monate alten Tuky interessiert sich niemand. Im Tierheim Kronach hofft er nun auf ein neues Zuhause.


Aufgeschlossen und aktiv

Charakterlich ist Tuky aufgeschlossen und hat mit fremden Menschen kein Problem. Auch Kinder mag der kastrierte Rüde - wäre gut für eine unternehmungslustige Familie mit Kindern geeignet.

Da Tuky fast noch ein Welpe ist, hat er bisher kaum Erziehung genossen. Interessenten müssen sich also auf einen Mischling einstellen, dem sie zunächst das Hundeeinmaleins beibringen müssen. Das schließt gängigen Hundekommandos und Benimm-Regeln ein. Etwas Geduld, Verständnis, Zeit und viel Lust am Arbeiten mit einem Hund werden von Tukys neuen Besitzern daher erwartet.


Keine Angst vor Straßenlärm

Beim Spazierengehen geht Tuky gut an der Leine und hat auch keine Angst vor Straßenlärm, unbekannten Situationen oder fremden Menschen. Autofahren kennt er auch bereits und ist dabei ruhig und entspannt.

Trotz seines aktiven Charakters, kuschelt der Vierbeiner auch mal gerne im Körbchen und liebt Streicheleinheiten. Mit anderen Hunden verträgt sich der mittelgroße Mischling im Prinzip sehr gut. Er sieht sich aber trotz seiner geringen Größe gern als der Chef. So hat er keine Skrupel, einem Artgenossen auch mal die Meinung zu sagen, wenn ihm etwas nicht passt.

Tuky wäre zwar durchaus als Zweithund geeignet, aber vielleicht nicht gerade zu einem sehr schüchternen oder unterwürfigen Ersthund. Katzen mag er leider nicht.


Geduld und Zeit sind nötig

Welche Menschen kommen für Tuky in Frage? Aktive und unternehmungslustige Menschen, die Zeit und Geduld mitbringen. Der Mischling ist kein perfekt ausgebildeter und trainierter Hund.

Er ist ein Hund, der viel Bewegung und Auslastung braucht. Zwei kurze Gassi-Runden am Tag wären für ihn zu wenig. Seine neuen Besitzer sollten sich viel und gerne draußen in der Natur bewegen. Der Rat des Tierheims: Am wohlsten würde sich der Vierbeiner in einer Familie mit oder ohne Kinder wohlfühlen. Da Tuky sehr zugänglich ist, wäre er auch für Hundeanfänger geeignet.

Kennenlernen kann man ihn im Tierheim Kronach, Ottenhof 2. Auskünfte gibt es telefonisch unter 09261/20111.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.