Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ötzi wollte nie 'ne Kippe

Was Jürgen Vogel mit der Mumie aus dem Eis verbindet. Und warum ein rauchender Rentner keine Chance auf die Hauptrolle im Ötzi-Film hat.
Jürgen Vogel spielt demnächst den Ötzi. Foto: Felix Hörhager, dpa
 
von STEFAN FÖßEL

Obwohl sie nicht bei Facebook angemeldet war, wissen wir heute mehr über die 5000 Jahre alte Gletscherleiche Ötzi als über die meisten unserer Mitmenschen. Der arme Mann aus der Jungsteinzeit hatte eine Pfeilspitze im Rücken, war laktoseintolerant, kämpfte mit Bandscheibenproblemen - und es sieht so aus, als ob er Zeit seines Lebens Nichtraucher war. Das qualifiziert wiederum den Schauspieler Jürgen Vogel, in der längst überfälligen Ötzi-Verfilmung die Hauptrolle einzunehmen. Denn wie sein steinzeitliches Vorbild ist Vogel stark tätowiert, verfügt über kein für Zahnpasta-Werbung geeignetes Gebiss und rührt auch keine Zigarette mehr an.
Ob der Rentner Friedhelm Adolfs schauspielerische Ambitionen hat, ist nicht bekannt. Über ihn weiß man vor allem, dass er raucht wie ein Schlot, und dass er sich dafür durch sämtliche Instanzen klagt. Damit fällt Adolfs für die Rolle des Gletschermannes flach. Aber immerhin ist der rauchende Rentner so bereits 78 Jahre alt geworden. Anders als Ötzi, den mit nicht ganz 50 das Eis umschloss.



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.