Schülerreporter

Artikel schreiben - so geht's

KLARTEXT! bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, selbst zu recherchieren, Interviews zu führen, Fotos zu machen und eigene Artikel zu schreiben. Hier kommt eine kleine Anleitung, wie man's richtig macht.
 
  1. Wer einen Artikel für die Zeitung und ihren Internetauftritt schreiben möchte, braucht zuallererst ein gutes Thema. Dieses Thema muss für den Autor des Artikels aber auch für "ganz normale" Zeitungsleser interessant sein und erklärt werden. Kleiner Tipp: Am besten erzählt man den Mitschülern und Freunden, dass man über Thema XY einen Artikel schreiben möchte. Fällt die Reaktion der anderen positiv aus, ist man schon mal auf einem guten Weg. Interessante Themen sind zum Beispiel ausgefallene Hobbys (Gedächtnistraining oder BMX-Kunststücke machen), Themen aus dem Bereich Schule (tolle Aktionen und wie man mit ihr fertig wird); genauso wie Spannendes und Schwieriges beim Erwachsenwerden und vieles mehr.
  2. Die Geschichte: Was will ich meinen Lesern erzählen? Wie bei einem Filmdrehbuch sollte man sich auch für den Artikel einen Spannungsbogen überlegen: Wenn man zum Beispiel etwas über das Hobby Gedächtnistrining schreiben möchte, dann muss man über jemanden schreiben, der seinen Denkspeicher regelmäßig und mit außergewöhnlichen Methoden trainiert. Diese Person und das, was sie tut, steht dann im Mittelpunkt des Textes und sollte auch auf dem dazugehörigen Foto zu sehen sein. Warum hat sich die Person ausgerechnet dieses Hobby ausgesucht? Was ist das Faszinierende daran? Wie trainiert man überhaupt sein Gedächtnis? Eine kleine Übungs-Anleitung freut viele Leser sicher sehr! Tipp: Nicht irgendwas Allgemeines übers Gedächtnis schreiben, sondern immer in Verbindung mit der Hauptfigur im Text (so erzählt auch das Fernsehen).
  3. Die richtige Person finden: Idealerweise kennt man Leute, die Leute kennen, die ihr Gedächtnis trainieren. Oder Du schaust im Internet nach Vereinen oder Interessengruppen zum Thema, die in es in Deiner Gegend gibt.
  4. Ein Interview mit Fototermin ausmachen: Du kennst selbst jemanden, der Gedächtnistraining betreibt? Super: Nimm mit ihr/ihm Kontakt auf, sage, dass Du für die Zeitung und für www.infranken.de (der Internetauftritt deiner Zeitung) gerne einen Artikel über ihn/sie schreiben möchtest. Für den Artikel möchtest Du zudem ein Foto von dem Gedächtniskünstler machen. Alle anderen begeben sich auf die Suche nach einer entsprechenden Interessengruppe, versuchen es über die Krankenkasse (die bieten oft Gedächtnis-Trainings-Seminare an) oder  über den Psychologie-Lehrstuhl der nächsten Universität. Da sucht Ihr Euch die Nummer des Sekretariats oder die Nummer, die unter "Kontakt" oder im "Impressum" angegeben ist, raus und sagt den Leuten am besten am Telefon, dass Ihr für die Zeitung und das Internet gerne einen Artikel über Gedächtnistraining schreiben und dazu einen Experten/eine Expertin interviewen möchtet und einen Ansprechpartner braucht. Sagt dem Ansprechpartner unbedingt, dass Ihr auch ein Foto von ihm/ihr machen müsst!
  5. Das Interview vorbereiten: Es ist ganz wichtig, sich vorher ordentlich zu überlegen, was man von seiner/m Interviewpartner/in
  6. Die Person im Text vorstellen: Ideal ist es, wenn man sich jemanden, der Lenkdrachen baut, hernimmt und ihn oder sie über das Hobby erzählen lässt und auch beschreibt, was diese(r) Drachenbauer(in) für ein Mensch ist. Was macht die Person im "normalen" Leben, was sagen Familie und Freunde zum Hobby? Wir wirkt die Person auf Euch?