Bamberg
Unterricht

So startest du gut ins neue Schuljahr

Am Dienstag beginnt das neue Schuljahr. Benimmschule-Expertin Susanne Erdmann erklärt dir heute, worauf du nächste Woche achten solltest.
Artikel einbetten
Neues Schuljahr, ein neuer Stundenplan und vielleicht sogar neue Klassenkameraden - nächste Woche sind die Sommerferien zu Ende und dann wird´s für viele Kinder richtig spannend.  Foto: Arno Burgi, dpa
Neues Schuljahr, ein neuer Stundenplan und vielleicht sogar neue Klassenkameraden - nächste Woche sind die Sommerferien zu Ende und dann wird´s für viele Kinder richtig spannend. Foto: Arno Burgi, dpa
Nächste Woche geht die Schule wieder los. Dann siehst du viele deiner Freunde wieder und es gibt Neues zu lernen. Für einige Schülerinnen und Schüler wird es nächste Woche besonders spannend: Sie kommen auf eine neue Schule. Oder sie gehen zum allerersten Mal zur Schule. Damit der Start ins neue Schuljahr besonders gut verläuft, gibt dir Benimm-Expertin Susanne Erdmann hier Tipps:

1. Allererster Schultag
Das ist ein ganz besonderer Tag, an den du dich noch lange erinnern wirst. Viele Kinder sind dann sehr, sehr aufgeregt, wenn sie in die Schule kommen. Häufig bekommen diese Abc-Schützen eine Schultüte geschenkt. Auch wenn du gaaaanz gespannt bist, was sich darin befindet, solltest du diese nicht sofort aufreißen. Das Auspacken machst du am besten nach der Schule mit deiner Familie zu Hause. Solltest du Geschwister haben, freuen die sich sicher, wenn du ihnen ein bisschen vom Inhalt abgibst. Und es gehört sich auch, sich für die Geschenke zu bedanken.

2. Klassenzimmer
Kommst du auf eine neue Schule? Dann solltest du darauf achten, nicht ins neue Klassenzimmer hineinzustürmen, dass es deine Klassenkameraden vor Schreck von den Stühlen fegt.

3. Lehrer
Bekommst du einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin? Bei ihnen kannst du dich auch mit Handschlag vorstellen. Das zeigt, dass du dich auf ihren Unterricht freust und sie respektierst. Natürlich solltest du auch gut aufpassen, was dein Klassenlehrer am ersten Schultag zu den Abläufen und zu wichtigen Terminen sagt. Denn dann findest du dich später einfacher zurecht.

4. Mitschüler
Auch wenn du vielleicht ein wenig nervös bist, solltest du dich bei den neuen Klassenkameraden vorstellen, damit die wissen, wer du bist. So können sie sich etwa leichter deinen Namen merken, als wenn der Lehrer ihn nur von einer Liste abliest. Und: Wenn du einen neuen Klassenkameraden oder eine neue Klassenkameradin bei dir in der Klasse hast, dann biete doch an, dass du ihm oder ihr in den ersten Tagen ein wenig mit Rat und Tat zur Seite stehst.

5. Kleidung
Es ist natürlich korrekt, sich möglichst ordentlich und sauber anzuziehen. Gerade wenn du auf eine neue Schule kommst, machen sich die neuen Klassenkameraden und die Lehrer ein Bild von dir. Ziehe also etwas an, worin du dich besonders wohlfühlst, dann strahlst du auch gleich etwas Nettes aus.

6. Schulhaus
Viele Schulen haben eigene Schulregeln. Die solltest du dir genau durchlesen und dich dann auch daran halten. Darin steht häufig zum Beispiel, dass du deinen Müll nicht im Schulhaus herumwerfen sollst. Dass der in den Mülleimer gehört, ist ja eigentlich selbstverständlich, oder? Bedenke immer: Wenn du dich falsch verhältst, kannst du damit die Rechte und Freiheiten anderer Mitschüler einschränken. Und andersherum gilt: Wenn du dich für die Schulgemeinschaft einsetzt, haben viele Mitschüler etwas davon.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare