Schwarzach am Main
Schildkröten

Verletzte Schildkröten bei A3 ausgesetzt - Auffangstation bittet um Spenden

In Geiselwind wurden acht Schildkröten in einem Karton gefunden. Die Schildkrötenhilfe im Kreis Kitzingen sammelt nun Spenden für die verletzten Tiere.
Artikel einbetten
In der Nähe der A3 wurden acht verletzte Schildkröten gefunden. Die Schildkrötenhilfe Unterfranken kümmert sich nun um die Tiere. Foto: Anita Scheidig
In der Nähe der A3 wurden acht verletzte Schildkröten gefunden. Die Schildkrötenhilfe Unterfranken kümmert sich nun um die Tiere. Foto: Anita Scheidig
+2 Bilder
Anfang September wurden acht Landschildkröten bei der A3 ausgesetzt. Nun kümmert sich die Schildkrötenhilfe Unterfranken in Schwarzach im Kreis Kitzingen um die verletzten Tiere.

Gefunden wurden die acht Landschildkröten in einem Karton auf einer Wiese in Geiselwind in der Nähe der A3. Da die Tiere sehr nahe an der A3 ausgesetzt wurden, geht die Auffangstation davon aus, dass die Vorbesitzer von der Autobahn kamen. Bei den geretteten Tieren handelt es sich um sechs griechische und zwei maurische Landschildkröten.


Tierarzt diagnostiziert schwere Verletzungen

Der Tierarzt diagnostizierte starke äußere Schädigungen wie deformierte Panzer, Knickschwänze, weiche Panzer, Höckerbildung und Papageienschnäbel. Da einige Tiere geschwollene Augen haben, wird vermutet, dass die Nieren geschädigt sind. Um weitere Organschäden auszuschließen, wurde in der Tierklinik bei allen Tieren ein Gesamtblutbild gemacht. Zudem wurde der Herpestest bei jeder Schildkröte durchgeführt.

Bis die Ergebnisse vorliegen, leben die Landschildkröten in der Auffangstation in Schwarzach in Quarantäne. Dort werden die Tiere in den nächsten Wochen aufgepäppelt und danach die Winterstarre verbringen.
In die Winterstarre verfallen Tiere wie Schildkröten, Frösche, Kröten, Eidechsen, Schlangen und Insekten. Die Winterstarre wird eingeleitet, wenn die Temperaturen fallen. Dabei passt sich die Körpertemperatur der Außentemperatur an und alle Lebensvorgänge werden auf null zurückgefahren. Die Winterstarre kann bei den acht Schildkröten eingeleitet werden, wenn sie wieder gesund sind.


Auffangstation bittet um Spenden

Gesunde Schildkröten suchen dann im neuen Jahr ein neues Zuhause, idealerweise bei Menschen mit Schildkrötenerfahrung. Um die acht Schildkröten wieder aufzubauen, bittet die Auffangstation um Spenden: Anita Scheidig, DE89 5001 0517 5415 0910 08 oder mit Paypal unter info@testudo-natura-shop.de.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren