SCHACH: KREISMEISTERSCHAFT

Titel geht an jungen Prichsenstädter

Philipp Eckoff gewinnt in Schweinfurt den Kreismeistertitel. Als einziger im Turnier schafft der junge Prichsenstädter aber ein weiteres Kunststück.
Artikel einbetten
Schach

Mit einer Ausnahmegenehmigung des unterfränkischen Schachverbands durfte der SC Prichsenstadt an der Kreisjugendmeisterschaft der Haßberge/Rhön in Schweinfurt teilnehmen. Der Verein, der zum Kreis Mitte zählt, hatte wegen der kurzen Entfernung den Antrag gestellt.

In der Altersklasse bis zehn Jahre (U10) gewann der Schweinfurter Evgenii Alekhin mit acht Punkten aus neun Partien. Der Prichsenstadter Paul Dittrich belegte den fünften Platz mit fünf Punkten. In der Altersklasse U12 waren in Fabian Burzler, Philipp Eckoff und Johannes Reuß drei Prichsenstadter vertreten. Mit seiner ruhigen, konzentrierten Spielweise gewann Eckoff alle fünf Spiele. Er wurde nicht nur Kreismeister seiner Klasse, sondern war der einzige Spieler des Turniers, der alle Spiele gewann. Johannes Reuß landete in seinem ersten Turnier auf Rang drei.

Die Altersklassen U14, U16 und U18 wurden zu einem Block zusammengefasst. Die beiden Prichsenstadter Henry Heidler und Michael Köhler erkämpften mit je 3,5 Punkten den zweiten und dritten Platz. Da der Sieger bereits in der Altersklasse U18 spielte, wurde Heidler Meister in der U16. Köhler landete auf dem zweiten Platz der U18.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.