RÖDELSEE

Rödelsees Image aufpoliert

Der Touristikrat in Rödelsee hat in fünf Jahren einiges bewegt. Die Gemeinde dankte allen Helfern, zuerst den Sprechern Alexandra Grubert und Peter Heß.
Artikel einbetten
Bürgermeister Burkhard Klein (von links) dankte Alexandra Grubert und Peter Heß für ihre Arbeit im Touristikrat.

Den Touristikrat in Rödelsee gibt es seit fünf Jahren. Dieser Anlass war für die Gemeinde Grund, den Sprechern dieses Gremiums, Alexandra Grubert und Peter Heß, bei der Herbstversammlung zu danken, wie mitgeteilt wird.

Vieles haben der Touristikrat und seine Mitglieder schon für den Tourismus bewegt, sei dies die Information bei Märkten, die Entwicklung des neuen Gemeindelogos, die Erstellung von Prospekten oder die Verbesserung und Neuausrichtung von Wanderwegen, teilt Bürgermeister Burkhard Klein außerdem mit.

Erarbeitet werde derzeit ein Beleuchtungssystem für den Ortskern von Rödelsee. Außerdem mache man sich Gedanken um die Neuanschaffung von Hinweisschilder vor den Ortschaften und wolle auf die keltische Geschichte hinweisen. Auch die Schaffung eines Aussichtspunktes (Terroir f) sei vorgesehen.

Bürgermeister Klein dankte Alexandra Grubert und Peter Heß stellvertretend für das Engagement in der Gemeinde. Alle 16 anwesenden Mitglieder des Touristikrats, darunter auch die neue Eigentümerin des Gästehauses Rödelseer Schwan und der Inhaber der Staudengärtnerei, erhielten als Anerkennung einen Verzehrgutschein in Höhe, der spontan in der Winzerstube umgesetzt wurde.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.