KITZINGEN

Polizeireport: Lkw fährt nach Unfall weiter

Fahrerflucht, Wildunfälle und verklebte Schlösser: Die Polizei hatte einiges zu tun.
Artikel einbetten Artikel drucken

Der Fahrer eines weißen Lkw ist am Mittwochnachmittag an der Kapellensteige im Marktbreit stadteinwärts mit der rechten Seite seines Fahrzeuges an einem Poller bzw. einem Verkehrszeichen hängen geblieben. Der Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 550 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht einen Fahrradfahrer, der den Vorfall beobachtet hat.

Wildunfälle mit Hase und Reh

Bei einem Wildunfall auf der Bundesstraße 286 zwischen Enzlar und Castell wurde am Mittwochabend ein Reh getötet. Der Schaden am Auto beläuft sich auf 500 Euro.

Ebenfalls getötet wurde ein Hase, der am Mittwochabend mit einem Auto zwischen Kaltensondheim und Westheim zusammenstieß. Der Schaden am Auto: 3000 Euro.

Türschlösser im Ärztehaus beschädigt

Während der Mittagspause am Mittwoch verklebte ein Unbekannter im Ärztehaus in der Moltkestraße in Kitzingen an zwei Arztpraxen die Türschlösser der Eingangstüren mit Sekundenkleber. Der Schaden beläuft sich auf mehreren hundert Euro.

Außenspiegel abgetreten

In der Zeit von Sonntagmittag bis Dienstagabend ist an einem silberfarbenen Opel Kadett in der Unteren Maingasse in Marktsteft der linke Außenspiegel abgetreten worden: Schaden: 100 Euro

Hinweise in den entsprechenden Fällen an die Polizei in Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.