MARKT EINERSHEIM

Neues Auto für die Dorfhelferin

Firmen aus Markt Einersheim und der Umgebung finanzierten der Dorfhelferinnen-Station ein neues Auto. Die Unternehmen können im Gegenzug Werbung auf dem Wagen machen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Neues Auto für die Dorfhelferin
Ohne dass es sie einen Cent gekostet hätte, hat die Dorfhelferinnen-Station des evangelischen Dekanats Markt Einersheim ein neues Auto bekommen, wird der Presse mitgeteilt. Finanziert wurde der Fiat Punto von Firmen aus Markt Einersheim und Umgebung, die Werbung auf dem Fahrzeug machen – vermittelt über eine Agentur. Jürgen Wostratzky, Mitarbeiter der Firma Mobil (Neustadt/Weinstraße), hat das Auto an Dekan Ivo Huber (Zweiter von links) und an die Dorfhelferin Marianne Hümmer (Vierte von links) im Beisein von Spendern dem neuen Besitzer übergeben. Foto: Hiltrud Böhm
Ohne dass es sie einen Cent gekostet hätte, hat die Dorfhelferinnen-Station des evangelischen Dekanats Markt Einersheim ein neues Auto bekommen, wird der Presse mitgeteilt. Finanziert wurde der Fiat Punto von Firmen aus Markt Einersheim und Umgebung, die Werbung auf dem Fahrzeug machen – vermittelt über eine Agentur. Jürgen Wostratzky, Mitarbeiter der Firma Mobil (Neustadt/Weinstraße), hat das Auto an Dekan Ivo Huber (Zweiter von links) und an die Dorfhelferin Marianne Hümmer (Vierte von links) im Beisein von Spendern dem neuen Besitzer übergeben. Foto: Hiltrud Böhm
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.