EICHFELD

Konfirmandenjubilare in Eichfeld

19 Frauen und Männer feierten in Eichfeld den Gedenktag ihrer Konfirmation vor 50, 65 und 70 Jahren.
Artikel einbetten
Konfirmandenjubilare in Eichfeld
(rt) 19 Frauen und Männer feierten in Eichfeld den Gedenktag ihrer Konfirmation vor 50, 65 und 70 Jahren. Begleitet von Pfarrerin Christiane Rüpplein und dem Kirchenvorstand zogen sie in die Stephanuskirche ein. In ihrer Predigt rief die Pfarrerin dazu auf, weiter neugierig und offen zu bleiben für das, was Gott den Menschen bereit hält und im Glauben auf ihn zu vertrauen, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach der Vorstellung der Jubilare erneuerten diese ihr Konfirmationsversprechen und wurden für ihren weiteren Lebensweg gesegnet. Nach dem Gottesdienst, den der Posaunenchor unter der Leitung von Ruth Heßmer und dem Kirchenchor unter der Leitung von Sabine Veit-Baumgartl musikalisch gestalteten, zogen die Jubilare zum Friedhof, um der verstorbenen Mitkonfirmanden zu gedenken.
19 Frauen und Männer feierten in Eichfeld den Gedenktag ihrer Konfirmation vor 50, 65 und 70 Jahren. Begleitet von Pfarrerin Christiane Rüpplein und dem Kirchenvorstand zogen sie in die Stephanuskirche ein. In ihrer Predigt rief die Pfarrerin dazu auf, weiter neugierig und offen zu bleiben für das, was Gott den Menschen bereit hält und im Glauben auf ihn zu vertrauen, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach der Vorstellung der Jubilare erneuerten diese ihr Konfirmationsversprechen und wurden für ihren weiteren Lebensweg gesegnet. Nach dem Gottesdienst, den der Posaunenchor unter der Leitung von Ruth Heßmer und dem Kirchenchor unter der Leitung von Sabine Veit-Baumgartl musikalisch gestalteten, zogen die Jubilare zum Friedhof, um der verstorbenen Mitkonfirmanden zu gedenken.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.