KITZINGEN

Glückwunsch, Heinrich Baum!

Heinrich Baum, ehemaliges Vorstandsmitglied des VdK-Ortsverbandes Kitzingen, feierte seinen 90. Geburtstag.
Artikel einbetten
Glückwunsch, Heinrich Baum!
Heinrich Baum, ehemaliges Vorstandsmitglied des VdK-Ortsverbandes Kitzingen, feierte seinen 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörte auch der VdK. Der alteingesessene Kitzinger, von Beruf Werkzeugmacher, trat 1991 dem VdK bei. Im Jahr 2016 wurde er für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Der „Brauns Heiner“, wie ihn seine Freunde und Bekannten nennen, war von 1994 bis 2006 Beisitzer im Ortsverband,von 1994 bis 2002 auch im VdK-Kreisverband Kitzingen. 14 Jahre war er als eifriger Sammler der landesweiten Sammlung „Helft Wunden heilen“ in Kitzingen unterwegs. Sein Rat war unter den Ortsvorsitzenden Heinrich Baumann, Franz Schmid und Hartmut Stiller, stets gefragt. Der Geburtstagsjubilar lebt in geistiger Frische seit September 2017 im Seniorenheim Schloss Ebracher Hof in Mainstockheim. Dort überbrachte Orts- und Kreisvorsitzender Hartmut Stiller mit seinem Team die Glückwünsche des VdK.

Heinrich Baum, ehemaliges Vorstandsmitglied des VdK-Ortsverbandes Kitzingen, feierte seinen 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörte auch der VdK. Der alteingesessene Kitzinger, von Beruf Werkzeugmacher, trat 1991 dem VdK bei. Im Jahr 2016 wurde er für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Der „Brauns Heiner“, wie ihn seine Freunde und Bekannten nennen, war von 1994 bis 2006 Beisitzer im Ortsverband,von 1994 bis 2002 auch im VdK-Kreisverband Kitzingen. 14 Jahre war er als eifriger Sammler der landesweiten Sammlung „Helft Wunden heilen“ in Kitzingen unterwegs. Sein Rat war unter den Ortsvorsitzenden Heinrich Baumann, Franz Schmid und Hartmut Stiller, stets gefragt. Der Geburtstagsjubilar lebt in geistiger Frische seit September 2017 im Seniorenheim Schloss Ebracher Hof in Mainstockheim. Dort überbrachte Orts- und Kreisvorsitzender Hartmut Stiller mit seinem Team die Glückwünsche des VdK. Foto: Max Michelsen

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.