LANDKREIS KITZINGEN

Gelbe Säcke für alle

Im Auftrag der zuständigen Entsorgerfirma Knettenbrech + Gurdulic wurden in den vergangenen Wochen die Gelben Säcke verteilt. Wer keine bekam, kann reklamieren.
Artikel einbetten Artikel drucken

Im Auftrag der zuständigen Entsorgerfirma Knettenbrech + Gurdulic wurden in den vergangenen Wochen die Gelben Säcke an die Haushalte im Landkreis verteilt. Nach Angaben der Firma ist die Verteilaktion an die Privathaushalte, das Kleingewerbe sowie an alle öffentlichen Einrichtungen nun abgeschlossen.

Wer bei der Verteilung leer ausging, kann bei der zuständigen Verteilfirma reklamieren und erhält die Säcke dann nachgeliefert, verspricht die Firma Knettenbrech + Gurdulic.

Kontakt: Tel. (09 31) 3 22 78 80, Mail zentraleverwaltung@ufra-direktwerbung.de

Nachschub an Gelben Säcken erhält man auch bei dem bekannten Verteilstellennetz im Landkreis. Für die Sammlung und Verwertung von Verpackungswertstoffen sind in Deutschland die sogenannten Dualen Systeme zuständig. Sie sind ein Zusammenschluss von Herstellern und Vertreibern, denen die Entsorgung von Verpackungen gesetzlich übertragen wurde. Die Dualen Systeme beauftragen private Abfuhrfirmen mit der Beschaffung und Abholung der Gelben Säcke.

Der Landkreis Kitzingen hat dabei kein Mitspracherecht und ist nicht Auftraggeber. Der Wertstoffsack für Verpackungen finanziert sich überdies nicht über die kommunale Abfallgebühr.

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.