LANDKREIS KITZINGEN

Fuchs ausgewichen, Schloss verstopft, Einbruch gescheitert

Unfälle, ein versuchter Einbruch beim Schäferhundeverein und ein mit Sekundenkleber verstopftes Schloss: Die Kitzinger Polizei hatte am Donnerstag reichlich Arbeit.
Artikel einbetten
Polizei
Polizei – Symbolbild.

Bei Ausweichmanöver von der Straße abgekommen

Auf der Strecke zwischen Rödelsee und Kitzingen ist am späten Donnerstagabend eine 22-jährige Autofahrerin auf Höhe des Kreisbauhofes einem Fuchs ausgewichen, der die Straße kreuzte. Dabei geriet sie mit ihrem Ford auf das Bankett und nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem sie zunächst eine Einzäunung beschädigt hatte, kam sie an einem Baum zum Stehen. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen und musste in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert werden. Der Schaden beläuft sich laut Pressebericht der Polizei auf 1800 Euro.

Einbruch in Vereinsheim gescheitert

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchte ein bisher unbekannter Täter ins Vereinsheim des Schäferhundevereines in der Marktbreiter Straße in Kitzingen einzudringen. Nachdem mehrere Hebelversuche an einer Seitentüre fehlschlugen, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und hinterließ einen Schaden von 200 Euro.

Mercedes am Baumarktparkplatz angefahren und geflüchtet

Ein 79-jähriger Rentner hatte am Donnerstagnachmittag seinen silbernen Mercedes auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der August-Gauer-Straße in Kitzingen abgestellt. Als er nach 15 Minuten zu seinem Auto zurückkam, war ein bisher unbekannter Fahrer, vermutlich beim Ausparken, gegen die rechte Frontseite geprallt und dabei einen Schaden von 2000 Euro angerichtet. Der Unfallverursacher, der vermutlich mit einem grünen Fahrzeug unterwegs war, machte sich unerlaubt aus dem Staub.

Schloss an Eingangstüre beschädigt

Gleich zweimal beschädigte ein bisher unbekannter Täter das Schloss der Eingangstüre zu einer Arztpraxis in der Tilsiter Straße in Kitzingen. Von Dienstag auf Mittwoch verstopfte der Unbekannte zunächst das Schloss mit einem Streichholz. In der darauffolgenden Nacht verklebte der Täter das Schloss mit Sekundenkleber und machte das Schloss dadurch unbrauchbar. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

An der Ampel aufgefahren

An der Richthofenkreuzung in Kitzingen musste am Donnerstagnachmittag ein 59-jähriger Autofahrer bei Rot anhalten. Ein nachfolgender 20-jähriger Autofahrer war kurz unaufmerksam und fuhr auf. Schaden: 6000 Euro.

Beim Rangieren mit Wohnmobil Garage gerammt

Ein 72-jähriger Tourist rangierte am Donnerstagvormittag in der Weingartenstraße in Dettelbach mit seinem Wohnmobil. Dabei blieb er an einer Garage hängen und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 2500 Euro.

Scheibe an Kleintransporter eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte ein 67-jähriger Mann seinen grauen Renault Traffic in der Rehhäusergasse in Wiesentheid geparkt. Als er Donnerstagfrüh zu seinem Transporter kam, stellte er fest, dass ein bisher unbekannter Täter die rechte hintere Seitenscheibe an dem Fahrzeug eingeschlagen hatte. Schaden: 300 Euro.

Hinweise zur Täterermittlung bei ungeklärten Fällen: Tel. (0 93 21) 14 10.

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.