ETWASHAUSEN

Festzug krönt Etwashäuser Kirchweih

Die „Ebshäuser Kerm“ startet am 13. Oktober. Höhepunkt ist der Kirchweihsonntag, an dem ein Festzug durch die Gärtnervorstadt zieht. Dazu gibt's weitere Extras.
Artikel einbetten Artikel drucken

Die Etwashäuser Kirchweih, eine der größten Veranstaltungen in Kitzingen, startet am Freitag, 13. Oktober. Einstig um 17 Uhr ist das Aufstellen des Kirchweihbaums vor der Kreuzkapelle. Vor allem am verkaufsoffenen Kirchweihsonntag (15. Oktober) werden viele Gäste erwartet. Schließlich glänzen die Organisatoren der „Ebshäuser Kerm“ da mit einem riesigen Umzug, mit von Blumen und Gemüse geschmückten Wagen, Musik und Trachtengruppen, die durch die Gärtnervorstadt ziehen.

Der Festzug setzt sich um 13.30 Uhr am Barthelsturm in Bewegung, schlängelt sich von der Flugplatzstraße in die Mainbernheimer Straße und die Schwarzacher Straße. Auf dem Areal der ehemaligen Aral-Tankstelle macht der Umzug Halt zur Ausgrabung der Kirchweihfässer. Vom Wendepunkt an der Farbmühle zieht die Karawane zurück zur Kronenkreuzung, wo die Amtszeit von Gärtnerkönigin Anja Muther endet. Die gibt die Krone an die noch geheim gehaltene Nachfolgerin weiter.

Schubkarrenrennen am Ende des Fests

Am Montag treffen sich die Gärtner um 18 Uhr in der Kreuzkapelle zum Kirchweihgottesdienst und anschließend zum Dämmerschoppen im Bayernheim. Während der zehn Tage dauernden Kirchweih läuft der Rummelplatzbetrieb am Bleichwasen. Den Schlusspunkt der Kirchweih markiert das Schubkarrenrennen am Sonntag, 22. Oktober, ab 14 Uhr am Barthelsturm.

Der Parkplatz Bleichwasen kann ab Sonntag, 15. Oktober, nicht mehr genutzt werden. Während des Kirchweihumzuges und des verkaufsoffenen Sonntags, 15. Oktober, von 13 Uhr bis etwa 16 Uhr, kann es zu Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet kommen. Etwashausen ist für die Dauer des Festzuges für den Verkehr gesperrt. Folgende Straßen sind betroffen: Flugplatzstraße – Mainbernheimer Straße – Schwarzacher Straße – Richthofenstraße – An der Farbmühle – Schwarzacher Straße – Balthasar-Neumann-Straße.

Einmündung in die B 8 wird gesperrt

Die Mainbernheimer Straße wird an der Einmündung in die B 8 ab 12.45 Uhr gesperrt, ebenso die Heinrich-Fehrer-Straße an der Einmündung Nordtangente sowie die Richthofenstraße und die Flugplatzstraße an den Einmündungen der Ostumgehung.

Bereits am Freitag, 13. Oktober, kann es während der Aufstellung des Kirchweihbaums (gegen 17 Uhr) zu Behinderungen kommen. Die Balthasar-Neumann-Straße wird an diesem Tag von 12 Uhr bis 20 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Sonntag, 22. Oktober kommt es ab 13 Uhr in der Flugplatzstraße wegen des Schubkarrenrennens ebenfalls zu Behinderungen.

Für die Besucher der Kerm gibt es diverse Möglichkeiten, die Autos abzustellen: Die Parkgarage Herrnstraße sowie die Parkgarage Alte Poststraße sind anlässlich der Etwashäuser Kirchweih am Sonntag, 15. Oktober, kostenlos von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Parkgarage am Main ist kostenlos rund um die Uhr geöffnet.

Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.