VOLKACH

Feierliches Gelöbnis von 21 Rekruten

Für 21 Rekruten in der Mainfrankenkaserne Volkach ist die Grundausbildung beendet. Mit dem Gelöbnis, das die Ausbildung abschließt, sind drei intensive Monate vorbei.
Artikel einbetten
Feierliches Gelöbnis von 21 Rekruten
Für 21 Rekruten in der Mainfrankenkaserne Volkach ist die Grundausbildung beendet. Mit dem feierlichen Gelöbnis, das die Ausbildung abschließt, sind drei intensive „und teilweise auch entbehrungsreiche Monate erfolgreich abgeschlossen“, so Patrick Dohmen, Kommandeur des Logistikbataillons 467. Die Rekruten seien nun mit dem Grundwerkzeug eines Soldaten ausgestattet. Das sei mehr als das reine Auswendiglernen der Dienstgrade der Vorgesetzten oder ein Ablösegespräch im Biwak. „Der Beruf des Soldaten, der mit der freien Wirtschaft in Konkurrenz steht, ist so vielschichtig, dass er mit anderen Berufen nicht zu vergleichen ist.“ Die Soldaten würden diesen Dienst freiwillig antreten, weshalb ihnen Respekt und Hochachtung zustehe, sagte Volkachs zweite Bürgermeisterin Gerlinde Martin. Die Soldaten der Mainfrankenkaserne seien ein fester Bestandteil Volkachs. Musikalisch umrahmte ein Saxophon-Quartett des Heeresmusikkorps Veitshöchheim die Feier. Foto: Guido Chuleck
Für 21 Rekruten in der Mainfrankenkaserne Volkach ist die Grundausbildung beendet. Mit dem feierlichen Gelöbnis, das die Ausbildung abschließt, sind drei intensive „und teilweise auch entbehrungsreiche Monate erfolgreich abgeschlossen“, so Patrick Dohmen, Kommandeur des Logistikbataillons 467. Die Rekruten seien nun mit dem Grundwerkzeug eines Soldaten ausgestattet. Das sei mehr als das reine Auswendiglernen der Dienstgrade der Vorgesetzten oder ein Ablösegespräch im Biwak. „Der Beruf des Soldaten, der mit der freien Wirtschaft in Konkurrenz steht, ist so vielschichtig, dass er mit anderen Berufen nicht zu vergleichen ist.“ Die Soldaten würden diesen Dienst freiwillig antreten, weshalb ihnen Respekt und Hochachtung zustehe, sagte Volkachs zweite Bürgermeisterin Gerlinde Martin. Die Soldaten der Mainfrankenkaserne seien ein fester Bestandteil Volkachs. Musikalisch umrahmte ein Saxophon-Quartett des Heeresmusikkorps Veitshöchheim die Feier. Foto: Guido Chuleck
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.