MARKTBREIT

Bunte Narretei beim Umzug in Marktbreit

Helden der Jugendfeuerwehr, Mexikaner der Fußballgemeinschaft, bunt verkleidete Mädels des TVM: Was es alles beim Faschingszug in Marktbreit zu sehen gab.
Artikel einbetten Artikel drucken
Bunte Narretei beim Umzug in Marktbreit
Hoch her ging es beim Faschingsumzug am Dienstagnachmittag in Marktbreit. Vereine und Gruppen aus Marktbreit und Nachbarorten mischten mit Wagen und zu Fuß mit. Ob die Helden der Jugendfeuerwehr, die Mexikaner der Fußballgemeinschaft Marktbreit-Martinsheim oder die bunt verkleideten Mädels des TV Marktbreit– alle hatten gute Laune mitgebracht und Süßigkeiten im Gepäck, um die sich die Kinder am Wegesrand rissen. Grazie versprühte ein venezianisches Maskenball-Ensemble des Hockeyclubs, während die Mitglieder des Segnitzer Männerballetts als Matrosen mit Schiffchen dabei waren. Eine kesse Sohle legten die Herren des Seinsheimer Männerballetts auf den Asphalt der Marktbreiter Altstadt und die Sportler des SCM nahmen die Zuschauer mit ins Dschungelcamp. Nach dem Umzug versammelten sich die Partyfreaks im Lagerhaus zur rauschenden Abschlussparty.
Hoch her ging es beim Faschingsumzug am Dienstagnachmittag in Marktbreit. Vereine und Gruppen aus Marktbreit und Nachbarorten mischten mit Wagen und zu Fuß mit. Ob die Helden der Jugendfeuerwehr, die Mexikaner der Fußballgemeinschaft Marktbreit-Martinsheim oder die bunt verkleideten Mädels des TV Marktbreit– alle hatten gute Laune mitgebracht und Süßigkeiten im Gepäck, um die sich die Kinder am Wegesrand rissen. Grazie versprühte ein venezianisches Maskenball-Ensemble des Hockeyclubs, während die Mitglieder des Segnitzer Männerballetts als Matrosen mit Schiffchen dabei waren. Eine kesse Sohle legten die Herren des Seinsheimer Männerballetts auf den Asphalt der Marktbreiter Altstadt und die Sportler des SCM nahmen die Zuschauer mit ins Dschungelcamp. Nach dem Umzug versammelten sich die Partyfreaks im Lagerhaus zur rauschenden Abschlussparty.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.