Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Neuer Chefarzt in Volkach - und neue Pläne

Klein, aber fein. Die Helios-Klinik in Volkach lockt nicht nur Patienten, sondern auch Chirurgen an. Seit Anfang Oktober ist mit Dr. Dirk Ziegler ein neuer Chefarzt im Haus.
Dr. Gerhard Menger im Gespräch mit seinem neuen Kollegen, Chefarzt Dr. Dirk Ziegler.
 

Würzburg, Zürich, Bad Neustadt, Fulda und wieder Würzburg. Der gebürtige Mainfranke aus Hassfurt hat nach seinem Studienabschluss 2002 schon einige berufliche Stationen durchschritten. Was ihn am Standort Volkach reizt? „Die Arbeitsbedingungen.“

In einem kleinen Haus ist alles noch aus einer Hand. Von der Sprechstunde über die OP bis zur Entlassung und Nachversorgung hat der Patient in Volkach nur einen einzigen Facharzt als Ansprechpartner. Und die Chirurgen? Die können eigenständig arbeiten und sich auf ihr Spezialgebiet konzentrieren – das ist es, was nicht nur Dr. Ziegler nach Volkach gelockt hat.

Acht seiner neuen Kollegen sind, wie er, einst von der Uniklinik in Würzburg nach Volkach gewechselt. „Bei uns gibt es keine ständigen Verschiebungen von OP-Terminen, weil wieder ein Notfall hereinkommt“, erklärt Dr. Gerhard Menger. Auch Nachtschichten sind in der Regel überflüssig. Der Vorteil für die Ärzte: Sie sind ausgeruhter, wenn sie ihren Dienst antreten, und können sich ganz auf ihr Spezialgebiet konzentrieren. Der Nachteil für die Patienten an der Mainschleife: Das gesamte Spektrum an medizinischer Versorgung kann die Helios-Klinik mit ihren 32 Betten nicht abdecken.

Vor sechs Jahren haben die Volkacher den Weg der Spezialisierung beschritten. Für Klinikgeschäftsführer Dr. Christian Kloeters war und ist das eine alternativlose Entscheidung. „Kliniken können an kleinen Standorten nur dann überleben, wenn sie sich spezialisieren.“

Mit der Fußchirurgie machte sich die kleinste der deutschlandweit 112 Helios-Kliniken einen Namen. „In Nordbayern sind wir der größte Anbieter, führen die meisten Operationen durch“, sagt Dr. Kloeters nicht ohne Stolz. Die Patienten kommen aus allen fränkischen Bezirken an die Mainschleife mit der Folge, dass ein halbes Jahr Wartezeit auf die Operation nicht unüblich ist.

Vor drei Jahren fiel die Entscheidung die Spezialisierung um die oberen Extremitäten zu erweitern. Bei der Schulter- und Ellbogenchirurgie will sich die Volkacher Klinik einen ähnlichen Ruf erarbeiten wie bei der Fußchirurgie. „Mit Dr. Ziegler haben wir dafür den richtigen Mann gefunden“, ist Dr. Kloeters überzeugt.

Neben Dr. Sascha Göbel wird sich der 41-Jährige, der nicht nur Facharzt für Orthopädie- und Unfallchirurgie ist, sondern auch noch die Zusatzbezeichnungen Manuelle Medizin, Notfallmedizin und Sportmedizin führt, nun vor allem den Ellenbogen- und Schulteroperationen widmen. Langeweile befürchtet er nicht. „Die Schulter alleine ist schon spannend genug.“ Für die Patienten habe die Spezialisierung der Chirurgen nur Vorteile. „Mit der Routine steigt die Qualität der Behandlung.“

Auch aus wirtschaftlichen Erwägungen ergibt das Sinn. Dr. Kloeters: „Die Liegezeiten reduzieren sich und wir können pro Jahr mehr Patienten behandeln.“ Rund 2400 Operationen werden in diesem Jahr in Volkach durchgeführt. Für 2017 hat der Geschäftsführer von seinem Mutterkonzern eine anspruchsvolle Vorgabe erhalten: 13 Prozent Wachstum. Mit dem Umbau der vier OP-Säle im kommenden Jahr soll die Arbeit effektiver gestaltet und die Wege für Patienten sollen kürzer werden. Dank der Spezialisierung und der Hilfe des neuen Chefarztes ist Dr. Kloeters überzeugt, dieses Ziel erreichen zu können.






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.