KITZINGEN

Polizeibericht: Wildunfall, Unfallflucht und Drogenfahrt

Am vergangenen Wochenende sind zwei Fahrer in Kitzingen geflüchtet, nachdem sie Autos beschädigt hatten. Außerdem ereignete sich ein Wildunfall mit hohem Schaden.
Artikel einbetten
Bundespolizei (Symbolbild)
Bundespolizei (Symbolbild)

Beim Wenden gegen Auto geprallt und geflüchtet

Vermutlich beim Wenden stieß in der Nacht zum Samstag ein unbekannter Fahrer in der Schwarzacher Straße in Kitzingen gegen einen auf einem Firmenparkplatz abgestellten schwarzen VW Polo. Er richtete einen Schaden von 3500 Euro an.

2000 Euro Schaden nach Wildunfall

Zwischen Kaltensondheim und Kitzingen erfasste am Montagmorgen ein Autofahrer ein Reh, das über die Straße lief. Das Tier wurde bei dem Aufprall getötet. Schaden: 2000 Euro.

Außenspiegel abgebrochen

An einem in der Mainbernheimer Straße in Kitzingen geparkten weißen Citroen wurde in der Nacht zum Sonntag von einem Unbekannten der rechte Außenspiegel aus der Verankerung gebrochen. Schaden: 300 Euro.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Bei einer Kontrolle in der Kitzinger Innenstadt am Sonntagnachmittag stellten die Beamten bei einem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenschnelltest lieferte ein positives Ergebnis. Der Fahrer musste sein Auto stehen lassen und zur Blutentnahme.

Hinweise an die Polizei Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.