Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Neue Lehrer vereidigt

Zum neuen Schuljahr wurden 14 angehende Lehrer im Bereich der Grund- und Mittelschulen vereidigt. Landrätin Tamara Bischof freute sich über den Lehrernachwuchs.
14 angehende Lehrer im Bereich der Grund- und Mittelschulen wurden von Landrätin Tamara Bischof (links) Kitzingen vereidigt.
 

Einen Tag vor Beginn des neuen Schuljahres wurden 14 angehende Lehrer im Bereich der Grund- und Mittelschulen im Landratsamt Kitzingen für ihren Vorbereitungsdienst vereidigt. Sie schworen Treue auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und auf die Bayerische Verfassung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Leiter des Staatlichen Schulamts, Schulamtsdirektor Krause, beschrieb die verantwortungsvolle Aufgabe, der sich die jungen Pädagogen nun stellten. Bei deren Erfüllung wünschte er ihnen laut Mitteilung Geduld, diplomatisches Geschick und Freude und kennzeichnete Standhaftigkeit wie auch Flexibilität als notwendige Voraussetzung für die erfolgreiche Ausübung des Lehrerberufs.

Landrätin Tamara Bischof freute sich über den Lehrernachwuchs im Landkreis Kitzingen, hieß die angehenden Lehrkräfte willkommen und vereidigte sie. Sie betonte den Wert von Bildung und die Relevanz, diese für eine aussichtsreiche berufliche Perspektive möglichst allen Schülern zugänglich zu machen, jedem Kind gerecht zu werden und so die soziale Durchlässigkeit zu gewährleisten.

Die besten Wünsche zum Berufseinstieg überbrachte auch der Vorsitzende des Personalrats Andreas Liebald. Er bezeichnete den Lehrerberuf als den schönsten Beruf der Welt, verdeutlichte den Jung-Lehrern die Bedeutsamkeit der vor ihnen liegenden Ausbildung.

Neun künftige Lehrer sind dem Grundschulseminar unter Leitung der Seminarrektorin Stephanie Reuver-Schell zugeteilt für die Schulen in Kitzingen, Mainbernheim, Marktbreit, Sommerach und Wiesentheid. Vier Lehramtsanwärter treten ihren Vorbereitungsdienst im Mittelschulseminar des Seminarrektors Achim Engelking an und sind an den Schulen in Kitzingen, Buchbrunn und Volkach eingesetzt und ein Fachlehreranwärter beginnt seinen Dienst an einer Schule in Kitzingen.

Für sie alle gilt es, in den kommenden zwei Ausbildungsjahren das Fundament für ihren weiteren Beruf zu legen.



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.