Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Neubau eingeweiht: Viele Besucher beim Tag der offenen Türe

Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Klinik Kitzinger Land ist eingeweiht. Mit einem Tag der offenen Türe und einem Festakt feierte die Klinik am Sonntag.
Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Klinik Kitzinger Land ist eingeweiht. Das Band haben unter anderem Klinik-Geschäftsführer Thilo Penzhorn und Landrätin Tamara Bischof (Mitte) durchschnitten. Mit einem Tag der offenen Türe und einem Festakt feierte die Klinik am Sonntag einen ersten Abschluss der seit zweieinhalb Jahren laufenden Generalsanierung, die noch rund acht Jahre dauern wird. Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts sollen, so die Landrätin vor geladenen Gästen, die Patienten weitgehend von Lärm und Staub beim Umbau verschont bleiben. Dort, wo gerade saniert wird, soll zuvor in den Neubau umgezogen werden. Dass die Klinik ein wichtiger Teil der Infrastruktur des Landkreises ist, zeigten die vielen Besucher, die schon vor dem offiziellen Beginn durch die Gänge strömten. Foto: Robert Haass
 
Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Klinik Kitzinger Land ist eingeweiht. Das Band haben unter anderem Klinik-Geschäftsführer Thilo Penzhorn und Landrätin Tamara Bischof (Mitte) durchschnitten. Mit einem Tag der offenen Türe und einem Festakt feierte die Klinik am Sonntag einen ersten Abschluss der seit zweieinhalb Jahren laufenden Generalsanierung, die noch rund acht Jahre dauern wird. Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts sollen, so die Landrätin vor geladenen Gästen, die Patienten weitgehend von Lärm und Staub beim Umbau verschont bleiben. Dort, wo gerade saniert wird, soll zuvor in den Neubau umgezogen werden. Dass die Klinik ein wichtiger Teil der Infrastruktur des Landkreises ist, zeigten die vielen Besucher, die schon vor dem offiziellen Beginn durch die Gänge strömten. Foto: Robert Haass


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.