KITZINGEN

Lehrer wurden geehrt: Lob für die Arbeit zum Wohl der Kinder

Jubilare unter sich: 25 und 40 Jahre im Schuldienst feierten 13 Lehrerinnen und zwei Rektoren.
Artikel einbetten Artikel drucken
Vertreter von Landratsamt, Schulamt und Personalrat ehrten Lehrer aus dem Landkreis für 25- und 40-jährige Dienstjubiläen. Im Bild: die Geehrtem mit stellvertretendem Landrat Paul Streng, Schulamtsdirektor Kurt Krause, Schulrat Veit Burger und Personalratsvorsitzenden Andreas Liebald.

Im Schulamtsbezirk Kitzingen vollendeten im diesem Schuljahr 13 Lehrerinnen und zwei Rektoren ihre Jubiläumsdienstzeit von 25 oder 40 Jahren.

In einer Feier an der Grundschule Marktbreit beschrieb Schulamtsdirektor Kurt Krause bedeutende Ereignisse aus den Anfangsjahren der Jubilare, kennzeichnete Veränderungen im Schulleben und dankte den Geehrten für ihre geleistete Arbeit zum Wohl der Kinder und Jugendlichen. Der Schulamtsdirektor überreichte die Urkunden und verband damit auch seine persönliche Hochachtung vor dem Lebenswerk eines jeden Einzelnen, so die Mitteilung an die Presse. Stellvertretende Landrat Paul Streng würdigte ebenfalls deren Leistung, genauso wie der Personalratsvorsitzende Andreas Liebald.

Für 40 Jahre Dienstzeit geehrt wurden: Elfriede Kraus, Ulrike Heußner (beide St. Hedwig-Grundschule Kitzingen), Karin Wegmann (D. Paul-Eber-Mittelschule Kitzingen), Jutta Willmann (Grundschule Kleinlangheim), Christiane Stier (Grundschule Mainbernheim), Klaus Kram (Grundschule Marktbreit) und Ursula Thiveßen (Grundschule Volkach).

Für 25 Jahre Dienstzeit geehrt wurden: Susanne Zeier (Grundschule Buchbrunn), Silke Scholtes (Grundschule Dettelbach), Annette Addicks, Susanne Stark (beide Grundschule Geiselwind), Bettina Hill (Grundschule Kitzingen-Siedlung), Annette Spitzer (Grundschule Kleinlangheim), Manuela Willfahrt (Grundschule Marktbreit), Florian Hock (Grundschule Prichsenstadt).

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren