Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kennenlerntag in der neuen Schule

Der Start der neuen Fünftklässler der Realschule und des Gymnasiums am Franken-Landschulheim Schloss Gaibach stand im Zeichen des Kennenlernens.
Ein fremdes Schulgebäude, unbekannte Lehrer, neue Mitschüler – der Übertritt bringt für Grundschüler viele Veränderungen mit sich. Daher stand der Start der neuen Fünftklässler der Realschule und des Gymnasiums am Franken-Landschulheim Schloss Gaibach im Zeichen des Kennenlernens. Dazu hatte sich die Klassenleiter Sabine Veit-Baumgartl, Daniel Rudolph, Roland Kaiser und Petra Sokol-Pemöller einige alte Schulhasen als Unterstützung geholt: Die Tutoren, also Schüler aus den 10. und 11. Klassen, hatten für die Neuen Kennenlernspiele sowie eine Schulhausrallye vorbereitet und bastelten mit ihnen Steckbriefe oder Geburtstagsraupen. Es folgte ein Besuch der Schülerlesebücherei, wobei bereits fleißig Lesefutter ausgeliehen wurde. Außerdem erhielten die Fünftklässler vom Internatsleiter Ralf Behr und seinem Stellvertreter Steffen Schmitt Führungen durch das Schloss, das für rund 150 Internatsschüler das zeitweilige Zuhause ist. Schließlich wurden die Tagesheimschüler mit dem Ablauf der Hausaufgabenbetreuung vertraut gemacht, so die Mitteilung der Schule. Die Leiterin der Schülerlesebücherei, Esther Schiffler (links), informierte die Fünftklässler des Franken-Landschulheims über den Buchbestand und die Regeln für die Ausleihe. Foto: Petra Sokol-Pemöller
 
Ein fremdes Schulgebäude, unbekannte Lehrer, neue Mitschüler – der Übertritt bringt für Grundschüler viele Veränderungen mit sich. Daher stand der Start der neuen Fünftklässler der Realschule und des Gymnasiums am Franken-Landschulheim Schloss Gaibach im Zeichen des Kennenlernens. Dazu hatte sich die Klassenleiter Sabine Veit-Baumgartl, Daniel Rudolph, Roland Kaiser und Petra Sokol-Pemöller einige alte Schulhasen als Unterstützung geholt: Die Tutoren, also Schüler aus den 10. und 11. Klassen, hatten für die Neuen Kennenlernspiele sowie eine Schulhausrallye vorbereitet und bastelten mit ihnen Steckbriefe oder Geburtstagsraupen. Es folgte ein Besuch der Schülerlesebücherei, wobei bereits fleißig Lesefutter ausgeliehen wurde. Außerdem erhielten die Fünftklässler vom Internatsleiter Ralf Behr und seinem Stellvertreter Steffen Schmitt Führungen durch das Schloss, das für rund 150 Internatsschüler das zeitweilige Zuhause ist. Schließlich wurden die Tagesheimschüler mit dem Ablauf der Hausaufgabenbetreuung vertraut gemacht, so die Mitteilung der Schule. Die Leiterin der Schülerlesebücherei, Esther Schiffler (links), informierte die Fünftklässler des Franken-Landschulheims über den Buchbestand und die Regeln für die Ausleihe. Foto: Petra Sokol-Pemöller


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.